Insolence - Audio War

Review

INSOLENCE erklären den Krieg. Und zwar der Langeweile, der schlechten Laune, dem Sauwetter und ganz sicher allen Musikpuristen dieser Welt. „Audio War“, das bereits siebente Album des Sextetts aus dem sonnigen San José, hätte man damals, in den 1990er Jahren in’s Crossover-Fach gesteckt.

Was vor langer Zeit mit URBAN DANCE SQUAD begann und von RAGE AGAINST THE MACHINE, CLAWFINGER, ILL NINO und SYSTEM OF A DOWN fortgeführt wurde, erfährt mit INSOLENCE in regelmäßigen Abständen völlig neue Variationen. Denn anders als die genannten Kollgen oder auch Leute wie BAD BRAINS oder DUB WAR vermengen INSOLENCE in konsequentestmöglicher Art und Weise schlicht alles, was ihnen in die Finger kommt. Oder besser: in die Ohren. Harcore, Ska und Punk treffen auf Drum’n’Bass, Dancehall, Reggae und Hip-Hop, derb schreddernde Gitarren werden mit Samples und Scratches gekreuzt und mal von Rap und mal von Gesang gekrönt. Was sich bereits in dieser Beschreibung chaotisch anhört wirkt auch auf CD herrlich unkonventionell und passt hervorragend zum Sommer, der sich mittlerweile mit ersten warmen Tagen ankündigt. In ihren Texten geht es den Jungs um das Anprangern sozialer Missstände einerseits, um Lebenslust und purem Spaß am Dasein andererseits („Blue Sky“, „Uprising“). Ach ja, und um Liebe. Und -als Kalifornier fast schon ein Muss- um die Sonne. Erfreulich unbekümmert und unpathetisch sind sie bei alledem. Sehr, sehr angenehm ist das.
Dass die lustige, gut gelaunte Musikmelange der Kalifornier mit unterschiedlichsten Musikgeschmäckern kompatibel ist zeigen Touren mit ebenfalls sehr unterschiedlichen Bands wie RANCID, INCUBUS, MACHINE HEAD, SOULFLY, STAIND und CYPRESS HILL.

In den USA und Japan spielen INSOLENCE vor ausverkauften Häusern, im verbleibenden April sind INSOLENCE zusammen mit 4LYN in Deutschland unterwegs. Ich hoffe, die Jungs erfahren auch hierzulande die verdiente Aufmerksamkeit und rate hiermit dringend zum Besuch einer Show der Sonnenkönige. Am besten in Turnschuhen, da kann man am besten hüpfen. Warum kann nicht jeder Krieg so sein??

Shopping

Insolence - Audio Warbei amazon36,00 €
21.04.2008

Shopping

Insolence - Audio Warbei amazon36,00 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30534 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare