Blow Job - One Shot Left

Review

Verdammt, sie haben mich reingelegt. Chefredakteur Herr Florian Dammasch meinte noch bei der Verteilung der Promos, er habe von Anfang an gewusst, dass ich mich für BLOW JOB entscheiden würde. Und diese Schweizer Buben nutzen meine Vorliebe für crazy Bandnamen doch direkt aus. Denn zusätzlich zum Bandnamen reizte mich die als Thrash Metal bezeichnete Musik der Herren, doch leider wurde nach dem Hören der CD aus dem BLOW JOB eine Proktoskopie.

Jungs, ihr seid zu spät. Neo Thrash ist doch schon bald wieder out, habt ihr noch nicht gehört, dass der 80er Thrash wieder da ist? Sowas müsst ihr machen, wenn ihr Leute erreichen wollt, nee nee.
Leider bietet “One Shot Left“ nicht die feine Rumpelvariante sondern orientiert sich wie so viele Bands dieser Tage an der schwedische Langeweile. Die Songs klingen alle gleich, die Riffs sind abgehackt, es gibt viele Breaks und der Gesang wird shoutenderweise vorgetragen. Selbst wenn ich ein Fan dieser Musikrichtung wäre, spätestens jetzt hätte ich die Schnauze von der Veröffentlichungsflut in diesem Genre voll.

Musikalische Innovation muss ja gar nicht immer sein, aber dennoch ist es meiner Meinung nach nicht nötig, dass beinahe jeden Tag das gleiche Album erscheint. Die Produktion ist fett, meinetwegen, die Band kann spielen, ok, aber zu mehr reicht es einfach nicht. Auch wenn es hart klingt, aber diese Platte ist einfach unnötig. Mehr ist eigentlich auch gar nicht zu sagen.

09.05.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'One Shot Left' von Blow Job mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "One Shot Left" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35350 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare