Edgecrusher - Deeper Than Hate

Review

Break of the edgecrusher … break of the edgecrusher !!! Aber man kann sich auch gewaltig irren …Vorschnell gefreit selten gedeiht ! Bandname und Cover weckten sofort Erinnerungen an diesen bestimmten Fear Factory Song der Platte “Obsolete”, aber der Fünfer aus Konstanz denkt gar nicht daran, etwaige Angstfabrik Stücke darzubieten und somit meinen anfänglichen Erwartungen in irgendeiner Form nachzukommen.

Für FF Mucke sind vielmehr De/Test zuständig, nicht aber Edgecrusher. Die Jungs sind eher vom altschullastigen Thrash angetan und haben mit Cyber Metal rein gar nix am Hut. So treffen in den vier recht anständig arrangierten und verhältnismäßig überlegt komponierten Tracks Slayerriffs auf Testamentmelodien und leckere Sentencedanleihen; dabei fließt stets eine eigene Note ins Songwriting mit ein, so dass Edgecrusher sich sicherlich nicht den Vorwurf, bloße Kopisten zu sein, gefallen lassen müssen.

Zudem haben sich die Kerls bemüht, das Material abwechslungsreich zu gestalten und jedem Song einen einprägsamen Chorus zu verpassen. Gekrönt vom variablen, markanten Gesang des Fronters und Bandkopfs Igor Panic, der allerdings bei den „cleanen“ Stellen ein wenig abseits der richtigen Töne liegt, hauen besonders der Opener „Dead Blood Red“ und das bärenstarke „No Zone“ mächtig ins Gemächt, während das abschließende „Golden Purity“ mit sehr annehmbaren Gitarrensoli aufzuwarten weiß. Sicherlich haben die Songs einige kompositorische Schwächen und können bei Weitem noch nicht an die Vorbilder anschließen, aber mit Blick auf die Tatsache, dass die Band erst seit März 2002 besteht, ist den Herren ein solider Einstand gelungen. Schade nur, dass die Produktion so dumpf ausgefallen ist und alles so dünnbrüstig und drucklos klingt, als hätte sich ein Kettenraucher am New York City Marathon versucht.

So verpuffen einige der guten Riffs im ärgerlichen Klangbrei. So ist also noch einige Entwicklungsarbeit angesagt, aber trotzdem haben Igor Panic und seine Jungs Lust auf mehr gemacht, so dass wir dem ersten Longplayer mit großen Erwartungen entgegensehen dürfen. Denn man tau !!!

30.07.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Deeper Than Hate' von Edgecrusher mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Deeper Than Hate" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35206 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare