Evil Army - Violence And War (EP)

Review

KURZ NOTIERT

Die US-Amis EVIL ARMY haben mit “Violence And War“ ihre bisher zweite EP herausgebracht. Der Sound der Scheibe erinnert an frühe Bay-Area-Thrash-Aufnahmen: roh, ungeschliffen und wild. Die Songs allerdings zeigen größere Schwächen auf. Viel zu oft wirken die Riffs kraftlos und mau. Zudem ist der Gesang von Sänger Rob Evil schwach. Er hat weder die Durchsetzungskraft noch die Aggressivität in der Stimme, dennoch versucht er diese in den Gesang einzubringen, was sich letzten Endes künstlich anhört. “Violence And War“ von EVIL ARMY beinhaltet kraftlosen Thrash, was normal nicht sein sollte.

13.11.2015

"Und sonst so?"

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31629 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare