Human Bastard - You're Lost

Review

Die Düsseldorfer HUMAN BASTARD legen mit „You’re Lost“ ein ordentliches 4-Track-Demo vor (das völlig überflüssige Intro nicht mitgerechnet). Zu hören gibt’s straighten Bay-Area-like Thrash-Metal mit modernen Einflüssen. Mal uptempo, mal groovig – HUMAN BASTARD geben sich variabel und klingen in jeder Lage souverän, zumindest was die Instrumental-Fraktion angeht. Und hier kommen wir zum Schwachpunkt dieses Demos: die Vocals. Ich habe zwar schon wesentlich Schlechteres am Mikrofon gehört, aber die Vocals hinken der Musik qualitativ hinterher. Sänger und Bassist Rudi Görg versucht sich im Kreischen und Grunzen, doch seine Stimme kommt bei diesen Aufnahmen zu kraftlos rüber. Schade, denn auch wenn im instrumentalen Bereich die Post abgeht, will der Funke auf den Hörer nicht so recht überspringen. Dennoch stellt „You’re Lost“ einen interessanten Einstand dieser neuen Band dar. Nicht spektakulär, aber souverän. Für weitere Infos: (Link)

13.02.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'You're Lost' von Human Bastard mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "You're Lost" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34163 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare