Synaxaria - Deep Dark Waters

Review

KURZ NOTIERT  – SYNAXARIA

Einst als wuchtige Gothic-Metal-Band gestartet, geben sich SYNAXARIA nunmehr einem bunten Genremix aus Symphonic, Gothic und Folk Metal namens Romantic Metal hin. Kompositorisch durchaus ambitioniert, fehlen Produktion und Songwriting der notwendige Druck, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Dabei startet „Deep Dark Waters“ eigentlich ganz gut, insbesondere durch stärkere Metal-Anleihen, spätestens ab der zweiten Albumhälfte führt der in Summe überladene Stil allerdings zu einem Gefühl der dezenten Überzuckerung. Am Ende des Tages nur für Liebhaber obskurer Klänge von Interesse.

24.11.2021

Stellv. Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Deep Dark Waters' von Synaxaria mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Deep Dark Waters" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34170 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare