The Equinox ov the Gods - Where Angels Dare Not Tread

Review

Bislang recht unbeachtet verrichteten The Equinox ov the Gods ihr düsteres Nachtwerk, konnten dabei besonders mit dem 1996 erschienen Debüt glänzen, welches zwar den üblichen Goth Rock bot, aber mit einer gediegenen und wohligen Atmosphäre überzeugen konnte. Und genau an diesem Punkt setzt auch das bereits dritte Album wieder an, denn trotz altbekannter Strukturen, aufgepeppt mit ein wenig Metaleinflüssen, den üblichen düster-ist’s-in-der-Welt-zu-sein-Themen, die auch den immer wieder beliebte Okkultismus-Bereich aufgreifen und wirklich wenig neuen Ideen bieten, verstehen es The Equinox ov the Gods doch ein unterhaltsames und ansprechendes Album zu veröffentlichen. Es ist eben diese eindringliche Atmosphäre, die dem ganzen Material den richtigen Dreh gibt, man versteht es die richtigen Klischees zur richtigen Zeit zu bedienen. Gothic Rock von einfacher Schönheit, bei dem nicht lange nach einem Sinn gesucht werden muss und der durch die stimmige Arrangements und Nostalgie überzeugt.

Shopping

Equinox Ov the Gods,the - Where Angels Dare Not Treadbei amazon3,78 €
28.08.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Where Angels Dare Not Tread' von The Equinox ov the Gods mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Where Angels Dare Not Tread" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Equinox Ov the Gods,the - Where Angels Dare Not Treadbei amazon3,78 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34164 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare