Breed77
Breed77

Interview

Eine Metal-Band aus Gibraltar? Ja, es gibt sie. Eine bärenstarke Metal-Band aus Gibraltar? Ja, es gibt sie. Eine außergewöhnliche Metal-Band aus Gibraltar? Ja, es gibt sie. Sie hört auf den Namen BREED77 und hat mit ihrem aktuellen Werk "In My Blood – En Mi Sangre" eines der Highlights des Jahres abgeliefert. Positioniert zwischen ILL NINO, SYSTEM OF A DOWN, LED ZEPPELIN und spanischer Folklore, feiern die mittlerweile nach London übergesiedelten Mannen vom Affenfelsen ein Feuerwerk zwischen fragiler Emotion und aggressiver Härte ab, das seinesgleichen sucht. Ein leider etwas kurz angebundener Sänger namens Paul Isola stand Rede und Antwort.

Breed77Hell-O! Wie geht es Dir?

Alles ist ziemlich aufregend gerade. Wir machen uns fertig für unsere Europa-Tour. Danach geht es in die USA. Nebenbei befinden wir uns noch im Studio und nehmen ein paar Songs auf.

Herzlichen Glückwunsch zu eurem superben, neuen Album „In My Blood – En Mi Sangre“. Was bedeutet euch die Scheibe?

Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis. Sowohl als Songwriter, als auch als Musiker.

Eure letzte Scheibe „Cultura“ hat innerhalb der ersten fünf Monate 22.000 Einheiten abgesetzt. Hat euch das unter Druck gesetzt?

Eigentlich nicht. Du darfst immer nur die Musik schreiben, die du fühlst und an die du glaubst. Was um dich rum passiert, mußt du dabei außer Acht lassen.

Ihr vereint eine große Vielzahl an Einflüssen: SYSTEM OF A DOWN, ILL NINO, LED ZEPPELIN, GYPSY KINGS, spanische Folklore und alles auf einer CD. Wie kommt das?

Wir sind in Gibraltar aufgewachsen, einem kleinen Ort, der von allen diesen Einflüssen und Kulturen umgeben ist. Wir haben gelernt, viele verschiedene Arten von Musik zu mögen, weswegen wir dies alles auch in unsere Songs einbringen.

Aus diesem Grunde seid ihr auch schwer zu kategorisieren. Wie würdest du eure Musik mit vier Worten beschreiben?

It’s heavy soft ethnic rock!

Gab es schon mal einen Schreiber, der euch genauso beschrieben hat, wie ihr es wolltet?

Du kannst niemandem vorschreiben, wie er dich mit seinen eigenen Worten beschreiben soll. Jeder Mensch nimmt Musik anders wahr, weswegen Musik auch für jeden etwas anderes bedeutet. Aus diesem Grunde interessiert es uns immer, wie die Leute uns aufnehmen.

Eure Musik hat die Fähigkeit, auch den Mainstream-Hörern zu gefallen, ohne dabei Trends zu folgen oder erfolgreiche Rezepte zu kopieren. Wie schafft ihr das?

Wenn ich eine Formel hätte, ich würde sie in Flaschen packen und verkaufen, hehe! Ich weiß es nicht. Ich freue mich einfach drüber, dass die Leute mögen, was wir machen.

Es finden sich sehr viele Emotionen in den Songs auf „In My Blood“. Frustration, Depression, aber auch Kraft und der Wille zum Weiterkommen. Stammen sie aus persönlichen Erfahrungen?

Diese Platte handelt von Hoffnung und Beharrlichkeit. BREED77 sind gewachsen in der Not. Alles, was wir schreiben, ist persönlich.

Was genau ist demnach eure Botschaft an die Welt da draußen?

Wir möchten den Leuten nichts mitteilen. Wir möchten einfach nur das, was wir tun, teilen. Die Menschen können sich dann ihre eigenen Gedanken machen, was unsere Erlebnisse für sie bedeuten.

Der Großteil eurer Texte ist auf Englisch verfasst. Einige wenige Teile sind jedoch in Spanisch gehalten. Wie entscheidet ihr, welche Sprache ihr verwendet?

In Gibraltar sprechen wir einen Mix aus Englisch und Spanisch. Es ist also ganz natürlich für uns, zwischen den beiden Sprachen umzuschalten, wenn es sich richtig anfühlt.

Eure Musik beinhaltet Experimente, die zum Teil noch weiter gehen als ILL NINO oder SYSTEM OF A DOWN. Wie entscheidet ihr, ob ein Experiment verwendet wird?

Wir beschränken uns nie. Wir sind offen für alles. Es kann keine Barrieren geben, wenn Kunst erschaffen wird. Hey, und das hier ist Rock n‘ Roll. Da gibt es erst recht keine Grenze.

Wie kam es zum PINK FLOYD-artigen Kinderchor in „Tears“?

Wir sind große FLOYD-Fans. Als wir „Tears“ angegangen sind, haben wir deren Einfluß auf uns wieder vor Augen geführt bekommen. Aus diesem Grunde haben wir den Chor als eine Art Tribut eingebaut. Irgendwie hört sich das sick an!

Es hat den Anschein, als käme jede einzelne Note der Platte aus eurem tiefsten Innern. Ist das der Grund für den Plattentitel „In My Blood – En Mi Sangre“?

Der Titel beschriebt, wo all diese Musik herkommt. Sie stammt aus unserem Leben und unserer Kultur. Und unsere Kultur ist etwas, das wir in unserem Blut haben.

Habt ihr schon mal vor einer Nicht-Metal-Menge gespielt? Wie waren die Reaktionen?

Wir machen das die ganze Zeit. BREED77 werden überall spielen. Wir sind in der Vergangenheit schon vor fast allen Arten von Publikum aufgetreten. Wir mögen die Würze der Herausforderung, vor gemischtem Publikum zu performen. Am Ende handelt es sich nämlich immer nur um Musik. Und damit können sich die Leute verbinden.

Ihr stammt aus Gibraltar. Gibt es überhaupt noch andere Metal-Bands aus Gibraltar?

Es gibt eine ganz kleine Szene mit großem Potential. Eine andere großartige Band heißt SEVEN SINS.

Erzähl doch mal euer witzigstes Erlebnis mit den bekannten Affen auf Gibraltars Felsen?

Wir hatten in diesem Sommer einen Fotoshoot, für den wir auf den Felsen hoch sind, um mit den Affen zu posen. Unser Gitarrist Pedro fühlte sich dabei nicht ganz wohl. Als einer der Affen auf seinen Rücken gesprungen ist, ist er ungefähr eine Meile nur gerannt. Ende vom Lied: Er war auf keinem der Promofotos zu sehen.

Warum seid ihr nach London gezogen?

Auf Gibraltar gibt es keine Plattenfirmen. Wir aber wollten den Durchbruch. Da wir britische Pässe haben, erschien uns London als gute Idee.

Wie ist das Leben auf Gibraltar? Ihr seid Teil des Vereinigten Königreichs, eure Lebensweise ist aber spanisch geprägt. Verträgt sich das?

Manchmal ist es schon sehr bizarr, wenn wir beide Kulturen vermischen. Man kann es kaum erklären. Fahrt mal hin uns erkundet es selbst!

Was bedeutet dir spanische Folklore?

Flamenco, Leidenschaft, ehrliche Musik von der Straße…

Was bedeutet dir der Metal?

Kraftvolle, aggressive Musik, an die man sein ganzes Leben lang glaubt…

Die letzten Worte gehören dir…

Öffnet euren Geist und eure Ohren nur für einen Moment und checkt uns aus! Es könnte Zeit für eine Veränderung sein!

19.11.2006

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33759 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare