Trivium
Sänger Matt Heafy spricht über kürzlich verstorbene Metal-Helden

News

Im Interview mit einem amerikanischen Radiosender spricht TRIVIUM-Sänger Matt Heafy über kürzlich verstorbene Kollegen und Jugendhelden. Vor allem auf drei Musiker geht er dabei besonders ein:

  • Joey Jordison:SLIPKNOT´s „(sic)“ war der erste Song, den TRIVIUM jemals gespielt haben. Ich kann mich daran erinnern in der Middle School und High School meine Kopfhörer unter meinen Haaren versteckt zu haben, um während des Unterrichts das erste SLIPKNOT-Album zu hören. Dieses Album veränderte mein Leben. Ich war auf der „Family Values“-Tour und Joey Jordison war ebenfalls dort und spielte Drums für KORN. Und ich bin so glücklich, dass ich Joey von diesen Geschichten erzählen konnte und welchen Einfluss SLIPKNOT auf mein Leben hatten.“
  • Alexi Laiho: „Ebenso wichtig wie SLIPKNOT waren CHILDREN OF BODOM für die frühen Jahre von TRIVIUM. CHILDREN OF BODOM mögen keine Band sein, die bei allen Eurer Hörer bekannt sind, aber sie sind eine von den legendärsten finnischen Extreme-Metal-Bands aller Zeiten. Ohne ihre ersten Alben „Something Wild“, „Hatebreeder“ und „Follow The Reaper“ wäre ich nicht hier. Genau so wie ich sagte, dass ich ohne das erste SLIPKNOT-Album nicht hier wäre. Alexi Laiho starb viel zu jung, ich denke er war ungefähr im selben Alter wie Joey.“
  • Riley Gale: „Ich dachte POWER TRIP würden das nächste große Ding und eine der besten Metal-Bands der Welt werden. Und er starb im Alter von 34 oder 35 Jahren. Glücklicherweise konnten wir sie auf Tour mitnehmen und ich konnte sie kennenlernen.“

„Was mich so glücklich macht ist, dass ich allen drei Leuten sagen konnte, wie sehr ich ihre Musik liebe. Während all der Jahre habe ich immer Leuten gesagt, was für ein Fan ihrer Sachen ich bin. Und jedes Mal, wenn ich das zu einem professionellen Musiker sage, wirkt es seltsam auf sie. Aber das interessiert mich nicht. Und ich bin sehr glücklich, dass ich es jedem von den diesen drei Leuten sagen konnte. Ich bin schrecklich betroffen, dass alle Drei nicht mehr da sind. Aber ich bin glücklich, dass ich ihnen sagen konnte, welchen Einfluss sie auf mein Leben hatten.“

Das zehnte Album von TRIVIUM wird unter dem Namen „In The Court Of The Dragon“ am 08.10.2021 über Roadrunner Records erscheinen.

 

 

Galerie mit 19 Bildern: Trivium - Summer Breeze Open Air 2018Galerie mit 22 Bildern: Slipknot - We Are Not Your Kind World Tour 2020 in BerlinGalerie mit 21 Bildern: Children Of Bodom - Rockharz 2019Galerie mit 22 Bildern: Korn auf dem M'era Luna 2017
Quelle: Blabbermouth
22.08.2021

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33934 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Trivium, Slipknot, Children Of Bodom, Power Trip und Korn auf Tour

16.11.21metal.de präsentiertHeaven Shall Burn + Trivium Tour 2021Heaven Shall Burn, Trivium, Tesseract und Fit For An AutopsySaarlandhalle, Saarbrücken
18.11.21metal.de präsentiertHeaven Shall Burn + Trivium Tour 2021Heaven Shall Burn, Trivium, Tesseract und Fit For An AutopsyHaus Auensee, Leipzig
19.11.21metal.de präsentiertHeaven Shall Burn + Trivium Tour 2021Heaven Shall Burn, Trivium, Tesseract und Fit For An AutopsyMitsubishi Electric Halle, Düsseldorf
Alle Konzerte von Trivium, Slipknot, Children Of Bodom, Power Trip und Korn anzeigen »

Kommentare