Arrival Of Autumn - Kingdom Undone

Review

Soundcheck Mai 2023# 20

Mit ihrem Longplayer „Harbinger“ debütierten die Kanadier erfolgreich im Jahr 2019, schoben dann noch das Ozzy Osbourne-Cover „Bark At The Moon“ hinterher bevor es dann aber für einige Zeit still um die Band wurde. ARRIVAL OF AUTUMN waren aber weiter im Hintergrund fleißig, stellten „Kingdom Undone“ bereits 2021 fertig und machen dieses Königreich an Metalcore jetzt endlich auch für die breite Masse zugänglich.

ARRIVAL OF AUTUMN kratzen an Narben

Das Brett „Scars“, welches vorab als eines der ersten Tracks veröffentlicht wurde, eröffnet das „Kingdom Undone“. Ein Song, der durch ordentlich Tempo und Aggressionen punkten kann. Kernthematik:“ Show me your scars“, oder schlussendlich: Verstell ‚dich nicht, wir haben alle unser Päckchen zu tragen, unsere Narben, die wir mit stolz zeigen sollten. Das Quintett um Frontmann Jamison Friesen spricht von Narben und hinterlässt welche, denn „Scars“ sägt sich in sehr saftiger Metalcore-Manier in die obersten Schichten.

„Kingdom Undone“: Wie tief kann es gehen?

Aber ist das nur ein Kratzen an der Wunde oder geht „Kingdom Undone“ tiefer? Teils -teils. Aber Moment, Erklärung folgt direkt. Der Song „Ghosts“ ist eine Maschine, die mit einer Art Intro durch Gitarre und Drum langsam an die Thematik und an das brachiale Niedermähen im weiteren Verlauf heranführt. Das Thema ist bitter. ARRIVAL OF AUTUMN bezeichnen „Ghosts“ als einer ihrer härtesten Nummern, die mit den Finger auf die dunkle Geschichte Kanadas und den Völkermord an der indigenen Bevölkerung im Internatsschulsystem zeigt. Der Refrain hat Ohrwurmfaktor, „You can stop this ! You can stop this NOW!“ heißt es immer wieder und wird brachial und bitter ins Mikrofon gegrölt. Gänsehautmomentchen inklusive, vor allem wenn man sich mit der Thematik und den Lyrics länger beschäftigt.

„Kingdom Undone“ hat damit seine besonderen Momente. Momente, in denen es kracht und scheppert und sich Drums und Gitarren einen berstigen Schlagabtausch gönnen, die einer Katz-und Mäusejagd gleicht. Aber dennoch. Und ja, jetzt kommt die Erklärung zum Thema: Wie tief geht das Ganze?

ARRIVAL OF AUTUMN- Etwas hinter den Möglichkeiten geblieben

ARRIVAL OF AUTUMN sollte man in Sachen Metalcore-Genre natürlich auf seinem Einkaufszettelchen haben. Das was die Jungs machen ist gut, macht Spaß und hat seinen Grip an den richtigen Stellen. „Kingdom Undone“ ist aber nicht das neu erfundene Rad in der Szene. Qualitativ spielen die Kanadier im vorderen Bereich mit, für den großen Schritt nach vorne, fehlt ihnen hier aber der nötige Anlauf! Und im übervollen Schwimmbecken des Metalcores braucht es den nun mal. ARRIVAL OF AUTUMN legen mit „Kingdom Undone“ was Gutes vor, bleiben aber etwas hinter ihren Möglichkeiten.

 

Shopping

Arrival of Autumn - Kingdom Undone (Lp/Orange Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon34,99 €
19.05.2023

It`s all about the he said, she said bullshit.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Kingdom Undone' von Arrival Of Autumn mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Kingdom Undone" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Arrival of Autumn - Kingdom Undone (Lp/Orange Vinyl) [Vinyl LP]bei amazon34,99 €
Arrival of Autumn - Kingdom Undonebei amazon22,61 €
Arrival of Autumn - Kingdom Undone - Orange & Blue [Vinyl LP]bei amazon34,00 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35709 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare