Butcher Babies - Take It Like A Man

Review

Galerie mit 22 Bildern: Butcher Babies - Female Metal Voices Tour 2018

„Take It Like A Man“ ordnen die BUTCHER BABIES per Titel ihres zweiten Albums an. Dass es sich um einen Imperativ handelt, ist instinktiv klar. Und ihm ist leicht Folge zu leisten. Mann braucht sich bloß an die letzte und wie immer furchtbare und mindestens lebensbedrohliche Grippe zu erinnern, die nur unter lautem Wehklagen ob des eigenen Schicksals um Thermometerbreite überstanden werden konnte – und schon windet man sich mit beiden Händen an den Schläfen und hämmerndem Kopfschmerz in Agonie vor den eigenen Boxen.

Und der Titel ist klug gewählt. Denn zum Leiden braucht es beim Genuss von „Take It Like A Man“ diese Erinnerung im Grunde nicht einmal. Die BUTCHER BABIES schaffen es, auch abgebrühteren Konsumenten als Musik deklarierten Krachs souverän die Nerven porös zu raspeln. Die drei Herren und zwei Damen aus Los Angeles holzen sich von Logan Mader sehr modern produziert mit minimalen Ausnahmen aggressiv riffend durch diverse Saiten-Standards der letzten Jahre – und sind dabei zwar offensiv, aber kaum originell und wenig griffig.

„Take It Like A Man“ klingt alles in allem wie PANTERA zur „Far Beyond Driven“-Phase, als auch in Texas Geknüppel vor Songs ging. Allerdings im Modern-Metal-Gewand mit noch monotoneren Songs und weitaus harmloseren Riffs. Konsequent werden die meist im gehobenen Midtempo angelegten Stücke zudem von den beiden Sängerinnen Heidi Sheperd und Carla Harvey zweistimmig, doch einigermaßen eintönig zugebrüllt. In „The Cleansing“ wird zwischendurch mal clean gesungen, ebenso beispielsweise in „Thrown Away“, für Abwechslung oder nennenswerte Hooklines sorgen allerdings auch die Vocals nicht.

Übrig bleibt ein Klumpen akustischer Wut, der weder massiv noch griffig genug ist, um mit ihm den eigenen Dämonen die Birne einzuschmeißen. Und dem auch die funkelnden Melodie-Splitter fehlen, um dem eigenen Schweinehund die Kehle aufzuschneiden. Nach mehrmaligem Versuch bleibt es bei der ersten Vermutung: „Monster’s Ball“ ist ein recht ordentlicher Song, insgesamt und auf lange Sicht können die Videos der BUTCHER BABIES allerdings mehr mit Ohropax. Oder der Rezensent ist genetisch bedingt wehleidig (s. o.). Und jünger wird hier auch keiner.

Shopping

Butcher Babies - Take It Like a Man [Gatefold] [Vinyl LP]bei amazon60,26 €
17.08.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Take It Like A Man' von Butcher Babies mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Take It Like A Man" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Butcher Babies - Take It Like a Man [Gatefold] [Vinyl LP]bei amazon60,26 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32618 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare