Contorsion - Solace Through Lies

Review

Was bringt man nicht so alles als Souvenir mit, wenn man sich auf eine etwas ausgedehnte Reise in die USA begibt? Manche finden da eine Baseballmütze mit Goofys Augen, Nase und Ohren drauf ganz apart oder sie ziehen eine Miniatur eines cable cars an Land, vielleicht isses aber auch die Freiheitsstatue als Schlüsselanhänger. Meinetwegen auch ein Yellowstone-Shirt mit buntem Aufdruck.

Es gibt aber auch Leute, beispielsweise fünf Schweizer, die da ganz andere Sachen mit nach Hause bringen. Einer, nämlich der am Mikro, hat glatt Chuck Billys halbe Stimme angeschleppt. Ehrlich jetzt! Gut, das Ganze klingt nicht ganz so voluminös, melodiös und durchschlagend, zudem nicht ganz so variabel, aber im Großen und Ganzen ist klar, woher die Kehlkopfleistung eigentlich stammt. Vor allem die tiefen Grunts, die an den richtigen Stellen immer mal wieder eingestreut werden, können nur von vorgenanntem Sympathikus stammen.
Apropos TESTAMENT: Spätestens bei Track Nummero Drei, namentlich “The Contract“ wird klar, dass sich die Klampfer nen dreiviertel Song von Eric Peterson als Erinnerung an die schöne USA-Tour in den Koffer gesteckt haben. Beim SLAYER-Gedächtnis-Laden hat dann die ganze Mannschaft derbe zugeschlagen und sich mit allerhand Memorabilien eingedeckt. Dabei sticht vor allem das Hauptriff von “Silent Scream“ heraus, welches man dann zuhause angekommen kurzerhand in den Song “Law Of Nature“ eingebettet hat. Dass die Kombination aus Riffs der Thrash-Könige und Melodie bestens funktionieren kann, haben KAYSER ja schon bewiesen und auch die Schweizer zeigen, dass sie dieses ganz spezielle Souvenir im besten Sinne zu verwenden wissen. Schade allerdings, dass King & Co. jetzt ein Riff in der Sammlung fehlt. Wieder ein alter Klassiker, der notgedrungen aus dem Live-Set fliegt.

“Drowning“ so der Name, auf den das METALLICA-Andenken hört, welches die Jungs irgendwo bei ihrer Stippvisite in L.A. abgestaubt haben, steht ebenso prächtig im Saft und weiß vor allem wegen des hocheingängigen Refrains zu gefallen. Gut… wer METALLICA sagt, der muss natürlich auch MEGADETH sagen – dachten sich die Schweizer und haben den ollen Dave Mustaine gleich in die große Reisetasche gepackt. Sozusagen als lebendes Angedenken an seine Band. Wie schön, dass der in der Schweiz auch so feine Musik macht wie daheim und sich bei “Cold-Blooded“ am Ende des Songs ein wenig einbringen durfte. Nur bitte nicht vergessen, den Kerl ab und an aus dem Regal zu nehmen und dann abzustauben, liebe CONTORSION-Mannen… der kann sonst echt sauer werden.

Ja, die Schweizer haben sich als echte Souvernir-Jäger bewährt und beweisen bei der Auswahl ihrer Mitbringsel aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten durchweg einen superben Geschmack. Nichts von dem Zeug ist allzu kitschig. Für manche stellt der gesammelte Großteil ohnehin ein must have dar, wenn es um oben genannte Andenken geht. Befremdlich wirkt zunächst die Tatsache, dass man sich auf der Heimreise offenbar im Land der Kantone verlaufen hat und quasi aus Versehen ein Souvenir von den Landsmännern GURD eingepackt hat; so geschehen auf “Kick That Dirt“, doch auch dieser Song überzeugt, was dem herrlichen Groove als auch dem höchst eingängigen Kehrreim geschuldet ist.

Schön – man vergisst auch mal was, wenn man auf ner Rundreise ist und aus dem Koffer leben muss. Da lässt man schon mal was stehen, auch wenn man auf die Klamotten achtet. Gerade in einer Gruppe ergibt sich da schon mal eine höchst denkwürdige Dynamik in dieser Hinsicht. Ja… und Dynamik haben die Jungs zwar auch als kleine Erinnerung eingepackt, meinetwegen die von SLAYER, aber leider am Flughafen stehen lassen. So könnte man hin und wieder mal aufs Gaspedal latschen und dann wieder auffe Bremse treten… aber die Liebe zum Durchhalten des Midtempos gerät eigentlich nicht zu einem grundlegenden Problem.

Dafür wird neben packenden Riffs, technisch gekonnter Ausführung und einer dem Songmaterial angemessenen Produktion die Fähigkeit der Band, echte Songs auf Polycarbonat bannen zu können, geboten.
Man kann mit den zusammengetragenen Souvenirs sicherlich noch nicht so ganz mit den Helden aus Ami-Land mithalten, aber wenn CONTORSION so weitermachen, werden bald Kerry King und Chuck Billy die Schweiz besuchen, um sich da ein paar nette Andenken zu besorgen!

Shopping

Contorsion - Solace Through Liesbei amazon12,52 €
22.01.2010

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Solace Through Lies' von Contorsion mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Solace Through Lies" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Contorsion - Solace Through Liesbei amazon12,52 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32711 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare