Hexen - State Of Insurgency

Review

Mich würde mal interessieren, wie diese Band zu ihrem Namen gekommen ist. Hat man sich hier etwa bei der deutschen Bezeichnung für zauberkundige Warzenträgerinnen (nein, ich rede nicht von Lemmy…) bedient? Oder geht es hier um eine einfach ungesätigte Kohlenwasserstoffverbindung? Sei’s wie’s sei, in beiden Fällen fällt es nicht leicht, einen inhaltlichen Bezug zur musikalischen Ausrichtung dieser Band zu finden. Dafür hat man den Schriftzug jedoch zu einem absolut gelungenen und einprägsamen Bandlogo verarbeitet.

Mit dem Cover-Artwork will man wohl provozieren und dürfte in der US-amerikanischen Heimat auch ordentlich anecken. Ein Selbstmordattentäter mit Bombe um den Bauch und einem Finger auf dem Auslöser grinst den Betrachter breit an, während sein Kollege im Hintergrund gerade einen Bus in die Luft gejagt hat.
Hinter der Provokation stecken jedoch vier intelligente junge Männer, die sich in ihren Texten sozialkritisch geben und mit ihrer politischen Meinung nicht hinter dem Berg halten. Hier geht es nicht um eine Verherrlichung terroristischer Aktivitäten, sondern um die Frage nach den Ursachen und wirkungsvollen Gegenmitteln.

Musikalisch bietet man klassischen Thrash-Metal in der Tradition der bekannten Bay-Area-Legenden. High-Speed-Gitarrenriffs dominieren das Geschehen, groovige Passagen bilden dazu schöne Kontraste. Das Ganze wird abwechslungsreich und spannend arrangiert und mit einer angenehm erdigen Produktion versehen, die dynamisch und druckvoll durch die Boxen rauscht.
Ein wenig mehr Varianz hätte man sich lediglich beim Gesang gewünscht. Ansonsten fragt man sich, warum am Ende gleich zwei semi-akustische und viel zu lang wirkende Instrumentalstücke den Titeltrack „State Of Insurgency“ flankieren. Dies nimmt dem Album im letzten Teil einiges von seiner Durchschlagskraft. Dennoch gilt für Anhänger klasischer Old-School-Thrash-Klänge: Beide Daumen hoch!

Shopping

Hexen - State of Insurgencybei amazon79,17 €
12.08.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'State Of Insurgency' von Hexen mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "State Of Insurgency" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Hexen - State of Insurgencybei amazon79,17 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33182 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Hexen - State Of Insurgency

  1. Anonymous sagt:

    Eine der besseren aktuellen Thrashgruppen. Kein stumpfes Gebolze, das durchaus auch seinen Reiz entfalten kann, wird hier geboten, sondern eine melodischere Schlagseite, wie man sie zB von alten Testamentscheiben kennt. Und so manche Passage könnte auch zu einr 80er-Jahre-Speed Metal-Platte passen. Dabei klingt die Band nicht so gezwungen altbacken wie andere Gruppen, die auf Teufel komm raus unbedingt so retro wie möglich klingen wollen. Der Sound vereint alte Thrashtugenden mit einem guten Soundbild, das hervorragend zur Musik passt und sowohl Liebhaber der seligen 80er als auch Verfechter aktueller Produktionsmöglichkeiten befriedigen dürfte. Mich hat die Band jedenfalls überzeugt und sie gibt mir mehr als die, die in Magazinen gerade massiv gepusht sowie als Retter des Thrashs angesehen werden. Dazu kommt, dass sie recht abwechslungsreich zu Werke geht, so dass die 56 Minuten rasch vorbei sind und man die Repeat-Taste gerne für einen weiteren Umlauf drückt. 8 Punkte mit einem dicken "+".

    8/10