Infected Syren - Infected Syren

Review

KURZ NOTIERT

Die Promoagentur preist INFECTED SYREN als eine Band irgendwo zwischen Punk und Metal an. Doch das ist viel zu kurz gegriffen für den durchgeknallten Sound der vier Jungs aus Zypern. Ihre eigene Beschreibung „sick music for sick people“ trifft’s da schon eher. INFECTED SYREN mixen an Serj Tankian erinnernde Gesangslinien mit RAGE-AGAINST-THE-MACHINE-Riffs, als wäre es ganz selbstverständlich. Dazu gesellen sich eine satte Psychobilly-Atittüde und virtuose Metal-Gitarrensoli. Doch vor allem die schwedischen Post-Hardcore-Vorreiter REFUSED haben wohl eine Menge Einfluss auf diese Platte gehabt. Songs wie „Death After The Melody“ oder „The B.B.P.“ hätten fast genauso auf „The Shape Of Punk To Come“ stehen können. Nur den Hitfaktor dieses Meilensteins erreichen INFECTED SYREN leider (noch) nicht. Trotzdem ist es erstaunlich, dass hier noch keine Plattenfirma zugegriffen, denn ein solch hohes Maß an Eigenständigkeit haben heutzutage nur die wenigsten Bands.

11.01.2018

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 30029 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare