Mordred - Volition

Review

Die kalifornischen Crossover-Vordenker MORDRED geben in Form der EP „Volition“ mal wieder ein Lebenszeichen von sich – nachdem die letzte Single „The Baroness“ bereits satte fünf Jahre auf dem Buckel hat und die Reunion bereits seit 2013 im Schwange ist. War die lange Wartezeit auf neues Material denn wenigstens gerechtfertigt und hat sich das Warten gelohnt?

MORDRED geben ein kleines Lebenszeichen von sich

Die nüchternen Rahmendaten sprechen nicht dafür: Drei neue Songs plus der schon erwähnte Song „The Baroness“ sind rein quantitativ nicht gerade viel. Aber auch musikalisch stoßen MORDRED schnell an Grenzen: Das eröffnende „Not For You“ beispielsweise liefert zwar mit angethrashten Riffs und Turntable-Scratches formal den Stoff, den Fans erwarten dürften, ist aber deutlich behäbiger als zu Glanzzeiten; da fehlen einfach die Hooks, da fehlt das verrückte Moment. Sicherlich liegt es auch mit daran, dass Frontmann Scott Holderby mittlerweile eher tief statt wie früher nasal durchgeknallt singt.

Dann wäre „What Are We Coming To“ die ideale Ergänzung, ein dräuender Hip-Hop-Song mit zahlreichen Soundeffekten gerade beim (Rap-)Gesang – nur nervt diese Kombi eher als dass sie erfrischend klingt. „Love Of Money“ schlägt wieder den Bogen zum angefunkten Thrash Metal, glänzt allerdings nicht gerade durch memorable Momente. Und so entpuppt sich „The Baroness“ mit seinem kaskadierenden Text zum heimlichen Gewinner der EP – ohne es mit den besten Stücken aus dem Backkatalog MORDREDs aufnehmen zu können.

„Volition“ ist okay, begeistert aber nicht

Unterm Strich ist „Volition“ also bestenfalls okay, nicht jedoch begeisternd. Die lange Wartezeit sowie die Wiederverwertung eines Stücks hinzugenommen dürfte die EP den einen oder anderen Altfan sogar ziemlich ernüchtert zurücklassen. Denn wer weiß schon, wann es mal wieder neues Material zu bestaunen gibt!?

15.07.2020

- Dreaming in Red -

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Volition' von Mordred mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Volition" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32483 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare