Pain Control - Subvert

Review

Hart und abwechslungsreich, so lautet das Motto der Band Pain Control. Und diese Rechnung geht vollends auf. Zwar klingt Subvert anfangs „nur“ nach einer thrashigen Variante von Fear Factory (R.I.P.), aber je tiefer man sich durch die Songs arbeitet, desto mehr Facetten aus den unterschiedlichsten Genres darf man sich erfreuen. So scheut man sich nicht, dem einen oder anderen Song ordentlich Keyboard-Sahnehäubchen aufzusetzen oder mit Frauengesang die Vocals zu verstärken. Pain Control zeigen, dass Thrashmetal durchaus auch Raum für Gänsehaut-Stimmungen haben kann. Die Schwerpunkte sind genau richtig gesetzt, so dass die Nackenmuskeln ausreichend auf ihre Kosten kommen. Subvert klingt wie das Debüt einer Band, von man noch einige Überraschungen erwarten darf. Im Auge behalten!

Shopping

Pain Control - Subvertbei amazon9,99 €
23.05.2002

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Subvert' von Pain Control mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Subvert" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Pain Control - Subvertbei amazon9,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33135 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Pain Control - Subvert

  1. samedi sagt:

    Also ich kann da nur leichte Ansätze an Fear factory erkennen! Vielleicht vom Drumming her! Meiner Meinung nach gehen die jungs sogar noch einen Schritt weiter und gehen vom thrash sogar schon in Death Gefilde über! Klingt nicht schlecht! Eher frisch! Vielleicht haben wir es hier mit einem Nachfolger zu tun, der an alte Fear factory anknüpft, um den vergleich nicht ganz zu verstecken!

    8/10