Splittermond - Aufbruch ins Abenteuer

Review

Dice 'em All Logo

SPLITTERMOND ist ein Fantasy-Rollenspiel aus Deutschland, das seit einigen Jahren im Uhrwerk Verlag erscheint. Schauplatz ist der gewaltige Kontinent Lorakis, auf dem vielfältige Kulturen und Reiche zu finden sind, die europäischen und asiatischen Vorbildern nachempfunden wurden. Neben den Menschen leben Alben, Zwerge und Gnome in Lorakis, aber auch Wolfsmenschen, die Varge genannt werden. Magie und alte Götter geben der Weltweitere phantastische Elemente, ebenso wie die Mondpfade, auf denen man über einige wenige Portale von einer Ecke des Kontinents in die andere reisen kann.

Ein einstiegsfreundlicher „Aufbruch ins Abenteuer“

„Aufbruch ins Abenteuer“ ist die neue Einstiegsbox für SPLITTERMOND. Nachdem vor sechs Jahren erstmals eine solche Box und später auch eine Erweiterung erschienen, hat der Uhrwerk Verlag in Kooperation mit Pegasus Spiele eine rundum erneuerte Box herausgebracht, die Rollenspiel-Neulingen aber auch alten Hasen den Einstieg in SPLITTERMOND erleichtern soll.

Material dazu findet sich zu Genüge in der Box: ein Regelheft und handliche Übersichtszettel garantieren einen umfassenden sowie kompakten Überblick über das Spielsystem. Ein weiteres Heft führt in die Spielwelt ein, die zudem auf einer großformatigen Karte dargestellt wird. Dank fünf vorgefertigten Spielercharakteren kann man direkt losspielen. Wer sich zu Beginn der gemeinsamen Runde mit dem Charakter vertraut machen möchte, findet in einem maßgeschneiderten kurzen Solo-Abenteuer eine charmante wie ideale Möglichkeit, um sich auf das Rollenspiel einzustimmen.

„Verschworen“ – die ersten Gehversuche

Die richtige Spielrunde kann schließlich mit dem Heft „Verschworen“ loslegen. Darin enthalten sind drei einstiegsfreundlich geschriebene Abenteuer, die zu einer kleinen zusammenhängenden Kampagne verknüpft werden können. Das erste Abenteuer soll laut Einleitung ohne größere Vorbereitung gespielt werden können. Dennoch ist einiges an Hintergrundwissen enthalten und die Handlung komplexer als ein einfacher Kammerjägerjob. Deswegen sollte die Spielleitung trotz der Hinweise das Abenteuer gründlich durchlesen und sich Notizen machen, vor allem falls es wirklich die ersten Schritte in dieser Funktion sind.

Insgesamt stimmt die Qualität der Abenteuer. Sie sind abwechslungsreich und geben einen guten Einblick in die Möglichkeiten von SPLITTERMOND. Zwar bleibt das Geschehen auf eine kleine Region begrenzt, dennoch kommen in Stadt und Wildnis viele Details der gesamten Spielwelt zur Geltung. Die Handlungen sind spannend, aber nicht übermäßig komplex und stecken voll von interessanten und erinnerungswürdigen Nichtspielercharakteren. Für eine Einstiegsbox bietet „Aufbruch ins Abenteuer“ mit „Verschworen“ sogar beinahe zu viel Story-Inhalt, der völlige Neulinge leicht überfordern kann, aber eben auch viele Stunden Spielspaß garantiert.

Fertigkeitswerte und Tick-Leiste – die Regeln von SPLITTERMOND

SPLITTERMOND ist ein verhältnismäßig regellastiges Rollenspielsystem, das in dieser Box allerdings sehr gut und nachvollziehbar präsentiert wird. Dabei helfen auch die bereits erwähnten Übersichtszettel. Vereinfacht gesagt, bilden Attribute und Fertigkeitspunkte jeweils Fertigkeitswerte, die bei einer Probe zum Ergebnis eines Wurfs mit zwei zehnseitigen Würfeln addiert werden. Das Ergebnis wird dann mit der zuvor von der Spielleitung festgelegten Schwierigkeit abgeglichen und ist entweder ein Erfolg oder Fehlschlag. So simpel bleibt es nicht bei jedem Aspekt der Regeln, aber diese grundlegende Mechanik ändert sich nicht.

Eine Besonderheit der Regeln, die auch beim Öffnen der Box ins Auge sticht, ist die beiliegende Tick-Leiste. Ist es in den meisten Rollenspielen ansonsten üblich, dass zu Beginn eines Kampfes ein Initiativewert erwürfelt wird, der die Handlungsreihenfolge festlegt, verfügt SPLITTERMOND über ein dynamischeres System. So werden Marker auf der erwähnten Leiste platziert und je nach ihren Aktionen die entsprechende Anzahl Felder weiter gesetzt. Wer mit einem schnellen Dolch zusticht, ist somit häufiger dran, als jemand mit einem schweren Kriegshammer.

Ein paar Vorkenntnisse sollten schon sein

Die stabile Tick-Leiste, die großformatige Karte und die einstiegsfreundlichen Abenteuer machen „Aufbruch ins Abenteuer“ insgesamt auch für jene interessant, die vielleicht sogar schon das Grundregelwerk besitzen, bisher aber noch keine Gelegenheit zum Losspielen hatten. Völlige Neulinge sollten sich aber ein bisschen Rückendeckung suchen, bevor sie ins Abenteuer aufbrechen. Zumindest die Spielleitung sollte über Rollenspielerfahrung mit anderen Systemen verfügen, auch wenn ein Beiblatt versucht, möglichst niederschwellig zu erklären, worum es bei einem Rollenspiel geht.

Insgesamt erwartet Spielerinnen und Spieler eine prall gefüllte Box mit sinnvoller Ausstattung für einen günstigen Preis. Zwar mag der umfangreiche Inhalt auf den ersten Blick überwältigen, unterm Strich findet sich aber auch alles Nötige und Hilfreiche in der Schachtel. Wer zumindest ein wenig Erfahrung mit Pen-and-Paper-Rollenspielen hat und gemeinsam mit einer ähnlich unbescholtenen Spielrunde die Welt von SPLITTERMOND kennenlernen möchte, findet hier eine Gelegenheit, wie sie kaum ein anderes System bietet.

Der Soundtrack für den Aufbruch ins Abenteuer: HERZEL – Le Dernier Rempart / WYTCH HAZEL – III: Pentecost / KING OF ASGARD – Svartrviðr / STORMRULER – Under the Burning Eclipse / THE FLIGHT OF SLEIPNIR – Eventide

Würfeln und blättern, statt lauschen und headbangen – In der Rubrik „Dice ‚em All“ stellen wir euch ausnahmsweise keine Musik vor, sondern Rollen- und Brettspiele.

20.07.2021

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Aufbruch ins Abenteuer' von Splittermond mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Aufbruch ins Abenteuer" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33757 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare