Super Fantasy Brawl -

Review

Dice 'em All Logo

Fabulosa ist eine einst von Krieg geprägte Welt, die Dank der Magie mächtiger Zauberer keinerlei Konflikte mehr kennt und zum Paradies geworden ist.
Irgendwie langweilig, dachten sich auch die Zauberer bei einem ihrer gemeinsamen Treffen in der Ruhmeshalle. Sie gerieten in Streit darüber, wer in den damaligen Kriegen nun wohl der beste Krieger gewesen sei und kamen zu dem Entschluss, dass nur ein Duell dieser längst verstorbenen Kämpfer eine Antwort liefern könne.
Wenige Zeitreisen später, standen sich die Krieger nun in einer Arena gegenüber und brachten wieder Spannung ins Paradies. Die Raufereien, sogenannte Brawls, wurden über Nacht zur beliebtesten Unterhaltung in Fabulosa und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich Ligen organisierten und Zauberer immer mehr Helden der Vergangenheit in ihre Zeit brachten um irgendwann das größte Turnier aller Zeiten zu veranstalten:

Den Super Brawl!

An diesem Punkt der Geschichte kommt ihr ins Spiel und schickt als Zauberer eure Champions in die Arena. SUPER FANTASY BRAWL ist eine wilde Mischung aus Gebietskontrolle, Deckbau und Handmanagement für 2 Spieler. Zu Beginn wählt jeder von euch abwechselnd drei der sechs verfügbaren Kämpfer und nimmt sich die passende Miniatur samt Kartendeck dazu. Die Decks bestehen aus jeweils sechs Karten pro Charakter. Ihr mischt die Karten eurer Helden zusammen und nehmt direkt fünf der insgesamt 18 Karten auf eure Hand.
Nachdem eure Champions die Arena betreten haben, kann es los gehen:
Pro Runde habt ihr als aktiver Zauberer drei Aktionen zur Verfügung, welche durch Marker aus eurem Spieltableau dargestellt werden und die Essenzen eurer Magie sind. Das klingt komplizierter als es ist, denn diese Marker haben die Farben rot, gelb und blau und können nur Aktionen der gleichen Farbe auslösen. Das sieht in der Regel so aus, dass ihr eine Karte aus eurer Hand wählt und den gleichfarbigen Marker umdreht. Die Karte legt fest, welcher Champion aktiviert wird und wie dieser sich in dieser Runde verhält. Hinzu kommt ein Herausforderungsdeck am Spielfeldrand, welches meist von euch verlangt, die Kontrolle über unterschiedliche Gebiete in der Arena zu erhalten. Gelingt euch das in eurem Zug, erhaltet ihr Siegpunkte. Besiegt ihr einen gegnerischen Champion, erhaltet ihr ebenso Siegpunkte. Wer als erster fünf Siegpunkte erringen konnte, gewinnt die Gunst des Publikums und somit auch das Spiel.

Klasse ohne Masse

Vielleicht kommt es euch jetzt so vor, als versuche SUPER FANTASY BRAWL mehr Story drumherum aufzubauen, als Spieltiefe darin steckt. Der Einstieg ins Spiel ist tatsächlich nur eine sehr kleine Hürde, denn entweder kann ein erfahrener Spieler es innerhalb weniger Minuten erklären, oder ihr lest euch einfach selbst schnell durch das angenehm strukturierte und gut geschriebene Regelheft. Ich hätte mir lediglich die Keywords-Erklärungen von den Karten gesammelt auf einer einzigen Seite gewünscht.
Trotz simplem Einstieg bietet SUPER FANTASY BRAWL aber nicht nur ein banales „Hau-drauf-Spiel“, sondern verzahnt zahlreiche Spielmechanismen wie Draft, Gebietskontrolle, Deckbau und Handmanagement gekonnt miteinander, ohne Schaden bei der Spielbalance anzurichten.Durch den Champion-Draft zu Beginn des Spiels, bleibt es auch für die erfahreneren Spieler spannend, welchen Kämpfer sie ins Team bekommen und wie dieser durch seine Karten die Spieltaktik verändern kann. Ihr solltet nach Möglichkeit die Fähigkeiten der Champions im Vorfeld schon etwas abschätzen können, denn manche sind perfekt dafür geeignet den Kontrahenten viel Schaden zuzufügen, während es mit anderen Charakteren ein Leichtes ist, Gebiete der Arena zu kontrollieren und dadurch die Siegpunkte zu erhalten.
Ein schnelles Spiel ist SUPER FANTASY BRAWL nur mit dem richtigen Gegenüber, denn während eines jeden Zuges darf der Kontrahent verteidigen. Das kann, je nach Mitspieler, zu lästiger Downtime führen und die Spielzeit unnötig verlängern. Die angegebenen 30-40 Minuten Spielzeit sind eine sehr optimistische Angabe und setzen ein flottes Team voraus, dem die Regeln bereits gut bekannt sind. Wenn der Gegner deutlich in Führung gehen konnte, ist es zudem schwer, noch einmal aufzuholen, sodass manche Runde im Frust endet.

Besondere Erwähnung verdient die Materialqualität. Die schicke Grafik mit WORLD OF WARCRAFT -Flair krault eigentlich schon die Retina, aber die Qualität der Miniaturen ist wirklich überragend. Sowohl der Detailgrad, als auch Verarbeitung und Material liegen weit über dem, was bei vergleichbaren Spielen üblich ist.

Vorsicht Falle

Ein Kritikpunkt (und wichtige Info) ist allerdings, dass das SUPER FANTASY BRAWL Grundspiel nur mit zwei Spielern spielbar ist – anders als auf der Packung suggeriert wird. Das enthaltene Material ist zwar für Vier-Spieler-Partien geeignet, kann hierfür aber nur in Verbindung mit mindestens einer Erweiterung genutzt werden, was sich aus den Angaben auf der Packung aber nicht erschließen lässt. In den Beschreibungen der Onlineshops wurde diese Info aber bereits ergänzt.

SUPER FANTASY BRAWL ist ein wahrer Augenschmaus und auch der Spielspaß kommt nicht zu kurz. Voraussetzung dafür ist aber entweder eine geduldige, oder eine routiniert-flotte Runde am Tisch. Wer mehr als einen Gast zum Spiel geladen hat, sollte zudem vorher in eine Erweiterung investiert haben. Wer mit diesen Schwächen von SUPER FANTASY BRAWL leben kann, darf sich auf spannende Magierschlachten und wirklich hübsches Plastik freuen.

Spieleranzahl: 2 oder 4 Spieler
Spielzeit: 30-40 Minuten
Verlag: Grimspire
Sprachen: deutsch
Festivaltauglichkeit: Auf jeden Fall geeigent! Gönnt euch dazu noch das Spielbrett aus Neopren und schon müsst ihr auch einen klebrigen Campingtisch nicht mehr fürchten.
Musikempfehlung:
FEAR FACTORY – „Demanufacture“
HATE – „Rugia“

Oder wollt ihr mehr Fantasy? Dann nutzt doch unsere World of Warcraft Pandemic Playlist:

Unsere Playlist zu diesem Spiel möchte erweitert werden! Ihr habt einen guten Tipp? Dann teilt ihn uns doch über den Serviervorschlag mit. Danke

Würfeln und blättern, statt lauschen und headbangen – In der Rubrik „Dice ‚em All“ stellen wir euch ausnahmsweise keine Musik vor, sondern Rollen- und Brettspiele.

24.05.2022

"HINTER DIR! EIN DREIKÖPFIGER AFFE!" - Guybrush Threepwood

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 36761 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Off Topic
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare