Teaser - Gusts Of Anger

Review

Was ist einem Idealisten wie Thomas Murmann schon vorzuwerfen? Er spielte sämtliche Instrumente seiner Band TEASER ein und produzierte das Demo „Gusts Of Anger“ im Alleingang. Eigentlich nichts, das Demo strotzt gerade nur so vor Idealismus, aber das ändert leider nichts daran, dass das Endprodukt eine Zumutung ist.
TEASER spielt 80er Jahre beeinflussten Thrash Metal und will damit Fans von SLAYER oder KREATOR aber auch von SOILWORK ansprechen. Bereits in den glorreichen 80ern spielte man Gigs im Vorprogramm von VENDETTA und EXUMER, bevor man sich aus kommerziellen Gründen dem Power Metal zuwandte(?!?). Nun sei man wieder musikalisch zu Hause angelangt. Doch kaum dort angekommen, sah man sich mit dem Aussterben der fränkische Thrash-Szene konfrontiert und das zwang den Murmann das Demo im Alleingang einzuspielen, der angesprochene Verweis auf BATHORY ist dabei fast schon blasphemische Beleidigung.
Der größte Minuspunkt an „Gusts of anger“ ist sicherlich die unterirdische Produktion. Die Drums rumpeln weit im Hintergrund während der Gesang viel zu laut ist. Außerdem erinnert mich der Gesang an eine erkälteten Angelripper, der zudem gerade versucht seinen verstopften Darm zu entleeren. Schmerzhaft wird es, wenn TEASER versucht melodisch zu singen, oft begleitet von einem Gameboy-Gitarren-Keyboard (so hört es sich an, ich weiß nicht was es ist…). Insgesamt ist alles viel zu leise aufgenommen, so dass man die Anlage gut aufdrehen muss. Vorsicht dann bei der nächsten Scheibe, die ihr einlegt; es könnte die letzte für eure Boxen sein.
Das ganze soll also der gute, alte „New Wave Of German Thrash Metal“ sein, dem man sich laut Info verschrieben hat? Nein danke, dann doch lieber Power Metal (natürlich nur aus komerziellen Gründen, is doch klar…).
Einen Punkt für den Idealismus und einen für das Old School Artwork.

05.10.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Gusts Of Anger' von Teaser mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Gusts Of Anger" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34157 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Teaser - Gusts Of Anger

  1. metalgreg sagt:

    In dem Falle scheiße ich mal auf Idealismus- und Old-School-Artwork-Bonuspunkt! Einzig einen Lokalbonuspunkt gibt es dafür, dass TEASER aus demselben fränkischen Kaff kommt wie meine Großtante. Nur sollte ich mich deswegen geehrt fühlen? *grübel*

    1/10