Aeternitas
...und der Totentanz!

News

Nach dem erfolgreichen Debüt-Album „Requiem“ (August 2000) haben AETERNITAS nun endlich die Aufnahmen des zweiten Albums „La Danse Macabre“ abgeschlossen. Die CD soll voraussichtlich Anfang Sommer 2004 über das Serpina Records und den Vertrieb Armageddon/Soulfood-Sony erscheinen. Nach „Requiem“ folgt damit das zweite Konzeptalbum der Gothic-Theatre-Metal Band AETERNITAS. Das Thema ist dieses Mal ein Totentanz, wobei, wie schon beim Vorgängeralbum, originale mittelalterliche Deutsche und Lateinische Texte benutzt werden. In den in der Pestzeit entstandenen Totentänzen werden der Reihe nach Vertreter der damaligen gesellschaftlichen Stände, wie Kaiser, Abt, Jusrist ect. vom Tod, vor dem jeder Mensch gleich ist, geholt. Umgesetzt wird der Stoff mit insgesamt 6 Sängern/Sängerinnen, die in Rollen verteilt zum Einsatz kommen, und einem Chor. Musikalisch ist der Totentanz genauso vielfältig wie seinerzeit schon das „Requiem“. So verbindet AETERNITAS in „La Danse Macabre“ zeitgemäßen Gothic Metal mit klassischen, elektronischen und theatralischen Einflüssen, aus der als Symbiose ihr düsterer, melancholischer Gothic-Theatre-Metal hervorgeht. Weitere Informationen unter (Link).

Quelle: Focusion
03.02.2004

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32610 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare