Banished Reality - Realitivität

Review

Ein verdammt fettes Demo das Banished Reality hier mit „Realitivität“ vorlegen. Als erstes fiel mir der amtliche Produktion auf, die sich weit vom durchschnittlichen Demosound-Niveau abhebt. Darüberhinaus fahren Banished Reality ein kraftvolles, wie auch modernes Thrashbrett. Der spannende Opener „Alter Ego Kain“ erinnert (vielleicht auch aufgrund der deutschsprachigen Vocals) ein wenig an Richthofen. Doch dieser Eindruck verflüchtigt sich mit einigen Blastbeats. Auch der Track „Nacht der Leidenschaft“ wechselt zwischen auf-die-Fresse-Riffing und getragenen Momenten. Und genau darin liegt ihre Stärke. Das straighte Thrash-Brett wirkt nie eintönig, denn sie lockern durch unterschiedliche Einflüsse (Death-Metal, Dark Metal, Neo-Thrash) ihre Songs auf, und dabei klingt die Band stets souverän. Ich hoffe, daß Banished Reality das hohe Niveau dieses 5-Track-Demos auch auf einer vollen Albumlänge halten können. Für mich ganz klar ein Highlight unter den Demos. Wer reinhören und/oder dieses Teil erstehen will, kann näheres auf deren Bandpage erfahren (siehe Dark Portal).

23.11.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Realitivität' von Banished Reality mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Realitivität" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33131 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare