Clawfinger - Hate Yourself With Style

Review

Galerie mit 18 Bildern: Clawfinger - Summer Breeze Open Air 2019

Lang ist es her, als Songs wie „Nigger“ und „Truth“ das Debüt der Stakkatoschweden einläuteten. Gut 12 Jahre danach sind CLAWFINGER mit ihrem neuen Album „Hate yourself with Style“ erneut am Start und zeigen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören. Deutlich aggressiver, sozusagen als eine MESHUGGAH-Light-Version, warten sie mit 11 intensiven Metalcore-Crossover-Perlen auf. Es war vor zwei Jahren, als die Band mit „Zeros & Heroes“ ihr letztes Lebenszeichen von sich gab. Ein Album das bereits eine Wende zum eher schwachen „A Whole Lot of Nothing“ andeutete. Diesen Trend setzen sie mit „Hate yourself with Style“ fort. Da sind vor allem Ohrwürmer wie „Dirty Lies“, „The Best & The Worst“ oder das stark nach PRONG riechende „Hypocrite“ zu nennen. Alle Songs entsprechen auf höchstem Niveau den CLAWFINGER Trademarks. Ganz in Eigenproduktion und im besten musikalischen Gewand haben sich die Mannen um Zak Tell nicht dreinreden lassen, ein wahrlich unverfälschtes Album abzuliefern, das sämtlichen Zweiflern sagt: Wir sind zurück, und das besser den je. Sei es Newmetal, Crossover oder Metalcore, CLAWFINGER haben ihren Stil neu definiert und doch nicht großartig geändert. Zwar klingt die Band jetzt wesentlich aggressiver, man hört aber trotzdem noch die alten Wurzeln der ersten Werke raus. Ohne zwanghaft irgendwelche Trends zu verfolgen, das Trio kocht ihr eigenes Süppchen und überrascht vor allem durch viele Ohrwurmmelodien und einem eingängigen Songwriting. Kein Wunder, die Songs bleiben auch schon im ersten Durchgang hängen. „Hate yourself with Style“ sind eine der nicht erwarteten Überraschungen zum Ende dieses Jahres. Auch wenn „Zeros & Heroes“ schon überzeugen konnte, ihr neues Album ist ein weiterer Quantensprung in der Geschichte einer Band, die über Jahre zu einer festen Größe im Crossovergenre geworden ist. Antesten!

Shopping

Clawfinger - Hate Yourself With Style (Digipak)bei amazon10,85 €
27.12.2005

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Hate Yourself With Style' von Clawfinger mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Hate Yourself With Style" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Clawfinger - Hate Yourself With Style (Digipak)bei amazon10,85 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32712 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Clawfinger - Hate Yourself With Style

  1. stoner sagt:

    Klasse Album, nach den beiden eher öden Vorgängern!

    9/10