Detonator - Demo 2001

Review

Mit Detonator präsentiert sich hier eine relativ junge Band aus Eisenhüttenstadt. Stilistisch siedelt sich das Material dieses Demos in der Thrash-Metal Ecke an. Leider kommen die recht ordentlichen Songs bedingt durch eher magere Soundqualität wenig zur Geltung. Die Gitarren sind mit ihrem matschigen Brutalo-Sound auf Kosten von Schlagzeug und vor allem Gesang viel zu dominant. Das mindert den Hörgenuss extrem und fördert den Gesamteindruck von Detonator kein bisschen. Hier wäre etwas mehr Feinarbeit angebracht. Zwar legt sich dieses Problem ein wenig bei den letzten beiden Liedern, aber da das Demo eh nur vier Songs beinhaltet, darf man doch ein konstantes Niveau erwarten. So beeindruckt die CD eigentlich kaum und verschwindet allzu schnell im Archiv unter der Rubrik „ganz nett“. Betrachtet man die Discographie der Band, angefangen 1998 mit Proberaumaufnahmen über dieses nunmehr dritte Demo, so halte ich die Entwicklung von Detonator definitiv zu träge, um in Absehbarer Zeit wirklich irgendjemanden vom Hocker zu reißen.

18.06.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Demo 2001' von Detonator mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Demo 2001" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32831 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare