Monastery - Demo 2000

Review

Monastery’s Demo 2000 ist anhörbar, auch wenn der Sänger in der zweiten Hälfte der ersten Nummer ‘Scream’ etwas in zu hoher Lage unterwegs ist. Das Timing könnte auch besser sein. Ihr Info sagt es wäre Power Thrash – der Gitarrist hat sein Riffs auch drauf und die Kompositionen sind okay, sagen wir mal. Ich hab’s auf jeden Fall nicht gleich abgedreht, sondern ein paarmal laufen lassen, was bei manchen Bands unter Vertrag nicht der Fall war. Song Nummer drei ‘Satan’s Pussy’ ( nicht gerade 10 Punkte für den Titel…) ist etwas zu lang, es passiert nichts neues. Nummer vier ‘Castrated Crump’ zieht schön dahin, aber auch wieder kleineTiming Störungen. Mein Rat an die Jungs – übt mit Click Track, die Intonation beim Singen sollte auch besser sein, besonders wenn Schlagzeug und Stimme den Mix dominieren.

06.09.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Demo 2000' von Monastery mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Demo 2000" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33134 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare