Raw - Demo 2007

Review

Ein äußerst leckerer Klumpen Gammelfleisch begrüsst uns auf dem Cover, zusammen mit dem Logo der Thrasher RAW, welches man mit dem Eisen auf die Schwarte eingebrannt hat.

Gar nicht gammelig ist der Inhalt, den uns der Fünfer auf seinem ersten Demo präsentiert, auch wenn das Genre schon einen ziemlichen Bart hat. In zehn kurzen Attacken prügelt man sich durch Hardcore-beeinflussten Thrash der alten Schule, wobei die Songs auch ein klitzekleines bißchen Punk-Attitüde versprühen.
Die Männer am Schlagwerk und an den Äxten verrichten ihre Arbeit amtlich – klarer Fall: hier sind keine pickligen Dilettanten am Werk, sondern große Jungs mit mehrjähriger Band- und Liveerfahrung. Letzteres hört man den Songs auch deutlich an, die wohl hauptsächlich für die Bühne geschrieben wurden. Sänger Phil röhrt und kreischt, als würde man ihm grad das glühende Stück Metall auf die Eier pressen. Aber so ’nen Bandlogo aufm Sack hat auch nicht jeder.
Als Anheizer für die Grillkohle, zum Party machen, fette Steaks rösten und bei ’ner Pulle Bier das Haupthaar schütteln, dafür reichts. Ansonsten bietet diese erste akustische Hörprobe nix spektakulär Neues.

22.06.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Demo 2007' von Raw mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Demo 2007" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34603 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare