Terrible Headache - Der Rote Baron

Review

Es ist eine schöne Geschichte, die uns den aktuellen Silberling der Gruppe TERRIBLE HEADACHE beschert. Vier Freunde, die sich 1990 zusammengetan haben, um gemeinsam Musik zu machen. 1998 brachten sie ihr erstes Album „Zeit für Gedanken“ heraus. Kurz danach trennten sich die Wege allerdings dann aus beruflichen Gründen und die Formation löste sich auf. So dachte man. Denn 2015 trafen die Jungs sich wieder und aus einer spontanen Jamsession wurde schnell eine Reunion. Seitdem macht die Truppe wieder Musik zusammen und veröffentlicht nun ihr zweites Album „Der Rote Baron“.

TERRIBLE HEADACHE spielen eine Mischung aus Thrash Metal, Hardcore und Rock mit deutschen Texten. Die Besetzung ist klassisch: Drums, Bass, zwei Gitarren. Eine Besonderheit ist, dass sich die drei Saiteninstrumente sich am Mikrophon abwechseln. Musikalisch ist das Album von der Grundlage her in Ordnung. Der Deutschrock-Anteil steht hier klar im Vordergrund. Das Songwriting ist insgesamt recht einfach gehalten, was ja aber erstmal nichts Negatives sein muss. Der nicht ganz alltägliche Stilmix spuckt durchaus ein paar griffige Riffs aus (z.B. im Song „Amok“), wenn die Komposition auch manchmal etwas unausgegoren wirkt.

Der Gesang – gewissermaßen das Alleinstellungsmerkmal des Ensembles – wird darüber hinaus leider zur Hypothek. Deutsche Texte sind an sich ja schon eher ein Wagnis, zumal wenn sie dann noch mehrheitlich im sozialkritischen Milieu zu verorten sind und – wie vorliegend – teilwiese einfach den notwendigen Anspruch vermissen lassen. Daneben vermag leider keiner der Herren gesangstechnisch zu überzeugen. Vielleicht kann die Band sich ja für die Zukunft durchringen, einen hauptamtlichen Sänger und Texter zu beordern. Das würde die Gesamtbeurteilung sicherlich verbessern.

10.05.2019

NO FUN NO CORE NO MOSH NO TRENDS

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31547 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare