King Apathy
trennen sich

News

Erst 2017 hatten sich THRÄNENKIND in KING APATHY umbenannt, jetzt ist Ende mit der Band.

Da die fünf Bandmitglieder mittlerweile in vier verschiedenen Städten leben und Vollzeit-Jobs haben, blieb immer weniger Zeit zum Proben oder Konzerte zu spielen.

Die Band möchte sich bei allen Mitstreitern, Organisatoren und befreundeten Bands bedanken und weist darauf hin, dass die einzelnen Mitglieder noch in ihren anderen Bands wie CLEARXCUT, CREMATIONS, THE COLD, HERETOIR und KULTIST aktiv bleiben werden.

Diesen Sommer wird es noch die Möglichkeit geben KING APATHY live zu sehen:

13.7.19 Hardcore Help Foundation Summer Fest, Halver

27.7.19 Fluff Fest, Rokycany

16.8.19 Summer Breeze Open Air, Dinkelsbühl

Galerie mit 20 Bildern: King Apathy – Summer Breeze Open Air 2019
Quelle: Lifeforce Records
24.06.2019

Schuld ist man immer nur selbst, alles andere ist Feigheit.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 31453 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

6 Kommentare zu King Apathy - trennen sich

    1. nili68 sagt:

      Das ist wirklich sehr traurig.. gnihihihihihi..

      1. ClutchNixon sagt:

        Black Dogs howl in the night
        The Lion is dead!
        A Solitary Messenger
        The Master of Revenge

  1. Master sagt:

    Nicht 9 verschiedene Jobs, sondern 9-5 Jobs. 😉
    Also die Bezeichnung für Jobs mit geregelter Arbeitszeit üblicherweise von 9 bis 17 Uhr.

    1. Ist Korrigiert.
      Nine to five oder 9 to 5 jobs hätte ich auf Anhieb verstanden.
      Aber neun Jobs für fünf Leute klingt verdammt nach working class, da wäre noch eine neue Oi!-Band drin gewesen.

  2. Sane sagt:

    Brothers everywhere
    Raise your hands into the air
    We’re warriors
    Warriors of the world