Coalesce - 0:12 Revolution In Just Listening

Review

Das erste, was mir bei der CD von Coalesce auffällt, ist das edle Erscheinungsbild. Sowohl das Cover als auch die CD wurden mit einer Mischung aus mattem und glänzendem Aufdruck versehen. Sieht man nicht oft bei CDs aus dem Hardcore Lager. Jap, Coalesce spielen Hardcore, und zwar nicht diesen Hüpf- und Rumhampel-Shit, den uns diverse Labels als Hardcore verkaufen wollen. Wer party- und mitsingtaugliche Songs sucht, ist bei den Jungs aus Kansas-City definitiv an der falschen Adresse. Auf „0:12 Revolution in just listening“ wird einem schwer zugänglicher, dreckiger und basslastiger Hardcore der besseren Art geboten. Brutalocore oder „old school“ nehme ich hier lieber nicht in den Mund, um jeglicher müssiger Diskussion mit allzu überkorrekten Hardcore´lern aus den Weg zu gehen. Wie gesagt – „0:12 Revolution in just listening“ weiß durch die Rohheit und das perfekt transportierte Hardcore-Feeling durchaus zu gefallen. Besonders angetan war ich von der Stimmgewalt des Sean Ingram, welcher für einen Großteil des rohen Charakters der CD verantwortlich ist. Schwachpunkte sind trotzdem massenhaft vorhanden. So wirken manche Songs schnell eintönig und die äusserst… seltsamen… Intros gehen mächtig auf das Nervenkostüm. Ansichtssache dürfte der Aufbau der Songs sein. Meiner Meinung nach verlieren Coalesce hier und da die Übersicht, was sich in einer gewissen Planlosigkeit in der Songstruktur niederschlägt. Das wirkt sich katastrophal auf den Wiedererkennungswert und die Freude am Hören aus. Vergleiche zu ziehen fällt mir eher schwer, auch wenn die Stimme schon mal ein wenig an die Rykers erinnert, wobei hier aber deutlich härter, dafür weniger melodisch zur Sache gegangen wird. Ich denke, wer mit Panteras Meinungsspalter No.1, „Far beyond driven“, klargekommen ist und dazu noch auf die oben beschriebene Art des Hardcore abfährt, kann ruhig ein Ohr riskieren. Das Album hat seine Schwächen, aber die positiven Aspekte überwiegen.

Shopping

Coalesce - 0:12 Revolution In Just Listening by Coalesce (1999-09-28)bei amazon71,15 €
14.02.2000

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer '0:12 Revolution In Just Listening' von Coalesce mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "0:12 Revolution In Just Listening" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Coalesce - 0:12 Revolution In Just Listening by Coalesce (1999-09-28)bei amazon71,15 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34164 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare