Dead Kittens - Pet Obituaries

Review

KURZ NOTIERT

Hui, das ist mal ein gewagter Mix, den die DEAD KITTENS dem geneigten Hörer hier auftischen. Irgendwo zwischen Dadaismus in bester TRIO-Tradition, Punk-Vibes der Marke THE CLASH und dem Wüstensound der QUEENS OF THE STONE AGE bewegt sich das Duo auf „Pet Obituaries“. Das fordert ganz schön, ist aber auch ebenso faszinierend. Nachvollziehbare Riffs oder klassische Songstrukturen sucht man über weite Strecken vergebens. Stattdessen regiert der totale Wahnsinn. Das führt oft zum Schmunzeln, manchmal auch einfach nur zum Kopfschütteln. Langweilig ist „Pet Obituaries“ aber zu keiner Sekunde. Das haben DEAD KITTENS einer Menge heutiger Newcomer-Bands voraus. Wer scheuklappenfrei durch die Welt geht und sich über mangelnde Innovation im Hartwurst-Sektor beschwer, kann hier sicherlich seine Freude haben. In diesem Sinne: „Fuck Reggae“!

Shopping

Dead Kittens - Pet Obituariesbei amazon17,34 €
16.02.2018

"Irgendeiner wartet immer."

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Pet Obituaries' von Dead Kittens mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Pet Obituaries" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Dead Kittens - Pet Obituariesbei amazon17,34 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33006 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare