Kittie - In The Black

Review

Die Mädels von KITTIE sind schon eine ganze Weile im Geschäft und haben gerade unter dem Fokus als reine Frauen-Band einiges an Aufmerksamkeit einheimsen können. Besonders fand ich KITTIE in der Vergangenheit nicht, allerdings ist das letzte gehörte Werk „Oracle“, welches vor acht Jahren das Licht der Welt erblickte – also eine erhebliche Zeitspanne (in der zwei weitere Alben veröffentlicht wurden) zum jetzigen „InThe Black“.

Natürlich sind KITTIE gereift und ereifern sich nicht mehr komplett im damals noch so angesagtem Nu Metal, doch großartig weiter scheint der Horizont auch nicht zu gehen. Gleich der Beginn „My Plague“ klingt nach einer Mischung aus Metalcore und Neo Thrash. Daraus bezieht das Quartett auch im weiteren Verlauf ihre Hauptideen, wenn auch immer wieder ein Blick zur Nu Metal-Vergangenheit geworfen wird, vielleicht in der gleichen Hoffnung wie meine – alte Gewohnheit eben. Immerhin versucht man immer mal wieder etwas zu variieren, hier ein paar Heavy-Metal Riffs aus der Zeit, in der ich noch nicht mal an Metal gedacht hab, genau wie ein paar Soli. Diese mögen im erstenMoment wie eine Auflockerung des ganzen brachialen „Krachs“ wirken, doch nutzt man dieses Mittel so oft, dass es im Endeffekt seine Wirkung erheblich schwächt. Ein Glück, dass KITTIE immer eingängig bleiben und zwischen fiesem Gekreische (klingt übrigens in keinster Weise weiblich, was nicht negativ zu bewerten ist) und passablen Klargesang, der einiges an Intensität vermissen lässt.

Das größte Problem an „In The Black“ ist, dass es keine Höhepunkte beinhaltet. Das ist ein altes Problem, welches ich schon immer mit KITTIE hatte, denn abgesehen von „Brackish“, dem damaligen Hit der Band, kuschelten die beiden ersten Alben lieber mit ihren Nachbarn im CD-Regal, als sich eine wilde Karussellfahrt in meiner heimischen Anlage zu gönnen. „In The Black“ ist wuchtig, hat ein paar nette Momente, welche aber nicht darüber hinwegtäuschen können, das KITTIE es nach wie vor nicht vermögen, richtige Kracher zu schreiben, sondern es vorziehen ein Album mit konstant soliden Songs abliefern. So reicht es gerade noch für eine Note über dem Durchschnitt.

Shopping

Kittie - In the Blackbei amazon14,32 €
25.10.2009

Chefredakteur

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'In The Black' von Kittie mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "In The Black" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Kittie - In the Blackbei amazon14,32 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34255 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare