Midnattsol - Nordlys

Review

Vier Jahre sind seit “Where Twilight Dwells“ vergangen. Vier Jahre, in denen sich viel getan hat bei MIDNATTSOL. Carmens Stimme ist noch einmal deutlich variabler und fülliger, die Songs klingen durchdachter, das ganze Album bildet eine Einheit und der Sound stimmt jetzt dank eines gewaltigen Kraftakts hundertprozentig (vier Studios in drei Ländern wurden auf- bzw. heimgesucht, jeder Tag wurde minutiös im Voraus geplant). Was deutlich zu hören ist: Das Schlagzeug wurde analog aufgenommen und klingt entsprechend warm, wenn es warm klingen soll.

“Warm“ ist ein gutes Wort, um dieses Album zu beschreiben. Die “Nordlys“ – also die Polarlichter – kommen zwar bekanntlich nur in den kälteren Regionen dieses Planeten vor, aber am ehesten kann man das Album wohl mit einem Abend am Kaminfeuer vergleichen: Geschichten werden erzählt über die Mythen, die sich um die geheimnisvollen Lichter am Himmel ranken, dazu ein paar Humpen Met in familiärer Stimmung. Trotzdem ist die Musik alles andere als leise; “Nordlys“ ist ein ziemlich metallisches Werk geworden, provokant ausgedrückt: eine härtere Variante von NIGHTWISH. Sogar die Stimme von Carmen weist leichte Ähnlichkeiten zu Tarja auf. Um den Klon-Vorwürfen aber ein wenig entgegen zu wirken: die norwegische Folklore, aus der hier einige Melodien geborgt wurden, unterscheidet sich deutlich von den opernhaft-poppigen Melodien, die NIGHTWISH gerne einbauen.

Apropos Folk: Hierunter wird bei MIDNATTSOL nicht die Verwendung von Akkordeon, Dudelsäcken oder sonstigen historischen Instrumenten verstanden, sondern die Adaption von traditionellen Melodien.

Einige kleinere Kritikpunkte gibt es dennoch anzubringen. So klingt das Album zwar in sich geschlossen, jedoch drohen sich MIDNATTSOL zu wiederholen – ein paar Songs klingen ein wenig zu ähnlich. Zudem hätte die Band ruhig den Mut haben können, mehr als drei Texte auf Norwegisch einzusingen; dies hätte sich bei einem Album mit diesem Thema geradezu aufgedrängt, so aber geht man den sicheren Weg und bleibt auch für Nicht-Norweger verständlich.

Das sind jedoch kleinere Schwächen, die man gerne vergisst, wenn man sich einfach in dieses Album hineinfallen lässt. Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung und in die obere Liga der skandinavischen Folk-Bands!

Shopping

Midnattsol - Nordlys (Ltd. Digipak)bei amazon3,24 €
27.03.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Nordlys' von Midnattsol mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Nordlys" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Midnattsol - Nordlys (Ltd. Digipak)bei amazon3,24 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33490 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare