Santa Cruz - Santa Cruz

Review

Vor nicht einmal einem Jahr enterte „Screaming For Adrenaline“, das erste Album der finnischen Hard-Rock-Jungspunde SANTA CRUZ die Ladenregale und erkämpfte sich innerhalb kürzester Zeit einen Platz in meinem CD-Laufwerk. Die jungen Wilden verbanden klassischen Hard, beziehungsweise Glam Rock mit einer rotzig-frischen Attitüde. Etwas „altbackenes“ wurde ordentlich aufpoliert, verlor dabei allerdings nicht die so geliebten Ecken und Kanten. Kurz und knapp: „Screaming For Adrenaline“ war eine Hammerscheibe!

Knappe neun Monate nach diesem ersten, äußerst energetischen Lebenszeichen landet „Santa Cruz“, das zweite Album der gleichnamigen Band, auf meinem Tisch. Mit hoher Erwartung lege ich die CD ins Laufwerk und drücke auf Play: Die ersten Töne weisen bereits auf einen (Negativ)Trend hin, „Santa Cruz“ ist rein soundtechnisch wesentlich glatt-gebügelter als es noch sein Vorgänger war und auch was die Melodien angeht kommt es mir augenblicklich so vor, als wollte man sich selbst von nun an einer breiteren Masse erschließen. „Velvet Rope“, Titel Zwei, tröstet glücklicherweise vorerst über diesen Ersteindruck hinweg, das sind SANTA CRUZ: jugendlich-rotziger Hardrock mit einer Menge Groove, eingängigen Hooks und einem äußerst prägnanten Refrain.

Nach einem kurzen Qualitätsanstieg folgen anschließend mit „My Remedy“, welches sich schon sehr stark nach Nu Metal anhört und der „Boyband-Ballade“ „Bye Bye Babylon“, im Nachhinein betrachtet die absoluten Tiefpunkte der Scheibe. Mit der Ausgangssituation dieser Band hat gehörtes Material so gut wie nichts mehr zu tun. Einzig und allein das saustarke, vor Groove trotzende „Let Them Burn“ rettet da die Bewertung noch einmal nach oben.

Im Vergleich zum Vorgängeralbum haben SANTA CRUZ mit selbstbetiteltem Werk eine 180° Drehung hingelegt. Von rotzig-frechen Glam Rockern mutierte man innerhalb eines Jahres zu braven Schoßhündchen. Bis auf wenige Ausnahmen ist „Santa Cruz“ ein durchweg austauschbares, auf eine breite Masse zugeschnittenes Hard-Rock-Album mit Ausrutschern in Nu-Metal-Gefilde. Mehr als vier Punkte sind aufgrund dieser Entwicklung nicht zu vertreten.

Shopping

Santa Cruz - Santa Cruzbei amazon13,88 €
23.03.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Santa Cruz' von Santa Cruz mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Santa Cruz" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Santa Cruz - Santa Cruzbei amazon13,88 €
Trio de Santa Cruz - Trio de Santa Cruz - Trio de Santa Cruz - AMIGA - 8 55 255bei amazon10,95 €bei amazon32,00 €bei amazon10,00 €bei amazon10,00 €
Santa Cruz - Santa Cruz - Heaven Only Knows - MCA Recordsbei amazon9,00 €
Banda Sol de Santa Cruz - Banda Sol de Santa Cruzbei amazon12,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33176 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare