Kein Cover

The Cascades - Nine66

Review

Im Berlin dieser Tage hat sich im Dunstkreis der inzwischen verblichenen Dreadful Shadows scheinbar eine recht aktive Gothic-Rock-Szene gebildet. So sind zum Beispiel Scream Silence, wie auch Thanateros eng mit dieser Formation verbunden und sei es nur mindestens durch freundschaftliche Bande. The Cascades entstammen genau diesem Umfeld und so ist die musikalische Ausrichtung kaum verwunderlich: Goth Rock. Dabei muß angemerkt werden, dass man zwar die altbekannten Zutaten benutzt, diese aber recht frisch und unverbraucht klingen läßt. Die Stücke zünden schnell, sind rockig bis eingängig und haben eben genau das richtige Quäntchen Energie, daß einen guten Song von einem schlechten unterscheidet. Besonders der schmießige Opener „Tapping me“ und der gelungene Nachfolge-Hit „Babylon“ werden einen schnell überzeugen. Die spartanische Aufmachung ist hingegen nicht sonderlich berauschend, betont aber die schlichte, dennoch effektive Atmosphäre, die auch die Musik transportiert. Einer dieser kleinen, unscheinbaren Scheiben, die man immer wieder gerne einmal auflegt …

30.11.1999

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Nine66' von The Cascades mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Nine66" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32642 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare