Von Magnet - Ni Predateur Ni Proie

Review

Schon das ansprechende Cover des neuen Albums der außergewöhnlichen Formation VON MAGNET verspricht wieder interessante Klänge – wie man sie von dem multinationalen Projekt in der Vergangenheit auch durchaus schon gewohnt ist. VON MAGNET ist und war schon immer mehr als nur eine „Musikband“, sondern stellt sich und seine Musik in ein Gesamtkonzept aus Musik, Kunst, Theater und Performance.

„Weder Räuber noch Beute“ wäre die deutsche Übersetzung des neuesten Werkes der Band um Flore Magnet, das sich sehr stark mit der Welt des Orients auseinandersetzt. Nicht nur inhaltlich, was im positiven Sinn zahlreiche diskussionswürdige Ansätze bietet, sondern vor allem auch musikalisch. Zu den elektronischen Rhythmen gesellen sich orientalische Arrangements, die den Sound auf „Ni Predateur Ni Proie“ ein wenig wie Weltmusik klingen lassen. Manche Passagen enthalten zudem intensive Tribal-Percussions, die diese fremdländisch wirkenden Eindrücke noch zusätzlich festigen. Um die musikalische Vielseitigkeit komplett zu machen, wird das Klangspektrum noch mit Elementen aus den Bereichen Ambient, Avantgarde und Klassik bereichert, was „Ni Predateur Ni Proie“ zu einem nicht immer leicht verdaulichen Gesamtkunstwerk verschmelzen lässt. Eher selten vernimmt man dabei englische oder französische Vocals, die sich im Opener „Growing Vs Fading“ noch sehr intensiv präsentieren, im weiteren Verlauf des Albums dann zwar zurückhaltend aber äußerst stimmungsvoll in die Stücke eingebaut werden.

Es ist vor allem die musikalische Vielschichtigkeit, die das neueste Werk von VON MAGNET in der heutigen Musiklandschaft wieder zu etwas Besonderem werden lässt. „Ni Predateur Ni Proie“ ist mit Sicherheit kein Album für die Massen, denn dafür ist es zu anspruchsvoll. Gleichzeitig ist es auch schwer(mütig), komplex, anstrengend und in gewisser Weise auch nervend – alles jedoch Attribute, die als Auszeichnung zu verstehen sind und die man in Kauf zu nehmen bereit sein sollte, um dieses Album in seiner vollen Breite & Tiefe erfahren zu können.

Shopping

Von Magnet - Ni Prédateur Ni Proiebei amazon14,90 €
28.09.2008

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ni Predateur Ni Proie' von Von Magnet mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ni Predateur Ni Proie" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Von Magnet - Ni Prédateur Ni Proiebei amazon14,90 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33934 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare