Shining Fury
Shining Fury

Interview

Mit "Another Life" haben die Italiener von Shining Fury gezeigt, dass italienischer Power Metal auch anders klingen kann, als klischeebeladen, hymnenhaft und fantasylastig. Stattdessen heißt die Devise: 80er Jahre Heavy Rock, melodische High-Speed Riffs, leichte Abwandlungen ins dissonant Düstere, sowie der Verzicht auf jegliche Keyboards. Gitarrist Francesco Tonazzini erklärte uns, wie man als moderne Heavy Rock Band in einem Land von Drachen und Schlachtenepen überlebt.

Shining FuryBuon Giorno di Germania!
Ihr habt vor kurzem eure zweite Scheibe ‚Another Life‘ bei Metal Blade Records rausgebracht! Kannst du die Band kurz für diejenigen vorstellen, die noch nichts von euch gehört haben?

Die Band wurde von unserem Schlagzeuger Ross Lukather gegründet und hat sich hauptsächlich um schnelle und melodische Songs gekümmert. Nach der Veröffentlichung von unserem Debüt ‚Last Sunrise‘ hat sich Ross aufgrund musikalischer Unstimmigkeiten entschlossen, den Bassist und die Gitarristen zu wechseln. Nach ein paar Wochen war dann das definitive Shining Fury Line-Up komplett: Mit Andrea Bartoletti (Bass) und Federico Accardo und mir an der Gitarre.

Ich fand die vielen musikalischen Einflüsse der Platte ziemlich cool, vor allem die eingängigen Heavy Rock Riffs in euren Songs. Kann es sein dass ihr nen riesigen 80er Jahre Fan in eurer Band habt?

(lacht) Ja! Der große 80er Fan ist Federico Accardo! Er hat ne Menge Riffs fürs Album geschrieben, und sein persönlicher Hintergrund ist eng mit diesen Jahren verbunden.

Ich war überrascht wegen eurem Song zu Stevensons ‚Dr. Jekyll and Mr. Hide‘. Warum habt ihr ausgerechnet aus diesem Buch ein Lied gemacht?

Das Thema des Songs ist direkt mit dem Titel des Albums verbunden. ‚Another Life‘ ist zwar kein Konzept, aber man kann einige Themen in verschiedenen Songs finden. So passen zum Beispiel ‚Another Life‘ [der Song, nicht das Album an sich – Anm. d. Verfassers] und ‚Dr. Jekyll and Mr. Hide‘ zusammen, wegen dem Thema der gespaltenen Persönlichkeit, erschreckenden Erinnerungen oder dem ‚Geist aus der Vergangenheit‘.

Ich muss zugeben, dass ich noch keine einzige Note von eurem Debüt ‚Last Sunrise‘ gehört hab, aber nach allem was ich darüber gelesen hab, muss es einen ziemlichen Qualitätsaufschwung im Vergleich mit der neuen Platte gegeben haben. Stimmst du da zu?

Ja, dem größsten Teil der Presse haben die Veränderungen in Bezug auf Sound und Line Up sehr zugesagt, aber ich bin erst ein Jahr nach der Veröffentlichung des Debüts zur Band gekommen, und stelle daher keine Vergleiche der beiden Alben auf.

Hm… Anderes Thema: Wenn ich Songs wie ‚Highway Star‘ höre, ist es schwer für mich nachzuvollziehen, warum Metal Blade euch als klassische italienische Power Metal Band promoted. In welches Genre würdest du die Band stecken?

Meiner Meinung ist Shining Fury einfach ein moderner Heavy Metal. Ich denke wir unterscheiden uns von den anderen italienischen Power Metal Bands wie Labyrinth oder Rhapsody. Das einzige, was wir mit ihnen gemeinsam haben, ist wohl die Geschwindigkeit der Songs. Wir haben keinen Fantasy Hintergrund, die Texte handeln nicht über Drachen und Schwerter, und es gibt keine Keyboards auf ‚Another Life‘.

Viele Leute mussten nach dem Debüt die Band verlassen und ersetzt werden. War es schwierig ‚Another Life‘ mit einer zu 60% anderen Band einzuspielen?

Nein, das denke ich nicht, weil die neuen Bandmitglieder schon am Material mitgeschrieben haben. Glücklicherweise liefen die Aufnahmen im Studio völlig krisenfrei.

Wir bekommen fast jeden Monat eine neue Power Metal Scheibe aus Italien ins Haus. Warum sind die Labels so wild darauf, solche Bands aus eurem Land unter Vertrag zu nehmen, und was ist euer Rezept dabei einzigartig zu klingen?

Ich denke nicht dass wir dafür ein Rezept haben. Ich bin sowieso nicht so nah an Power Metal dran, denn vor Shining Fury hab ich in einer Death Metal Band gespielt, und mag dementsprechend auch extreme Musik. Vielleicht gab es in der Vergangenheit so viele italienische Power Metal Bands dass wir heute darin spezialisiert sind, aber es gibt hier auch ne Menge großartiger Thrash Bands wie ‚Extrema‘, die dann aber nur im Inland vertrieben werden.

Hm… Wie sieht es denn mit der Undergroundszene in eurem Land aus? Bei so vielen Bands gibts bestimmt jedes Wochenende irgendein Konzert.

Nein, leider nicht. Wir haben zwar viele Bands, aber es gibt nur wenige Clubs, und es ist schwer einen Ort zu finden wo man ne komplette Show spielen kann. Ich wohne in einer kleinen Stadt und habe deshalb keinen großen Kontakt zu Undergroundszene. Ich muss immer ein gutes Stück fahren um mal ein Konzert sehen zu können.

Wie sieht es denn mit euren eigenen Konzerten aus? Auf eurer Homepage sind dazu keine Daten zu finden – ist nichts geplant?

Wir arbeiten an einigen Shows in Italien, aber es ist noch keine europäische Tour bestätigt.

Dank eurem Vertrag bei Metal Blade wurden die letzten beiden Alben in etlichen Ländern vertrieben, sogar in Japan. Wo habt ihr den größten Erfolg?

Ich weiß davon relativ wenig, weil ich der Band ja erst nach dem Debut beigetreten bin und von Anfang an meinen Fokus im Schreiben neuer Songs hatte, aber ich weiß dass die erste Platte ein großer Erfolg in Japan und den Vereinigten Staaten war.

Wo siehst du Shining Fury in der Zukunft? Gibt’s schon Details was wir von zukünftigen Platten erwarten können?

Keine Ahnung. Ich hoffe dass viele Leute die Alben mögen werden und wir viel touren können. Aber natürlich hoffe ich am meisten, weiterhin Musik mit der Band schreiben zu können.

Was war eigentlich dein Lieblingsalbum im letzten Jahr?

Vision Divine – The Perfect Machine [Offensichtlich bleiben die Italiener gerne unter sich! 😉 – Anm. d. Verfassers]

Okay, dann Danke fürs Interview! Und die letzten Worte gehören dir!

Ebenfalls danke! Ich hoffe ihr mögt ‚Another Life‘ und besucht uns ab und zu bei www.shiningfury.com und www.myspace.com/shiningfury!

23.02.2006

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32739 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare