Trollfest
Interview mit Mr. Seidel zu "Villanden"

Interview

Gemeinhin gelten unter den Nordeuropäern ja die Finnen als besonders durchgeknalltes Völkchen, aber dass bei den vier Norwegern von TROLLFEST auch nicht alles so normal ist, haben sie mit ihren Alben eindrücklich unter Beweis gestellt. Ihr neuestes Werk heißt „Villanden“, zu deutsch „Wildente“, das einmal mehr eine bunte Mischung aus Humppa, Black Metal, Folk, Bluegrass und Klamauk ist. Höchste Zeit also, mit Gitarrist Mr. Seidel Kontakt aufzunehmen.

Trollfest

Trollfest

Guten Tag, Mr. Seidel, wo sind Sie jetz aufgewacht?

Guten tag Eckart, ich hatte keine anung 😉

Wenn Du nichts dagegen hast, würde ich gerne auf Englisch weitermachen. Wann hast Du eigentlich den JegerMeister das letztemal getroffen?

Oh, kein Problem, lass uns ruhig mit Englisch weitermachen – mein Deutsch ist etwas eingerostet. Mein letztes Treffen mit dem allmächtigen JegerMeister war erst gestern Abend, und wir hatten eine wahrhaft großartige Zeit zusammen!

Skål! Wann hat das TROLLFEST angefangen und wer hat das Fest losgetreten?

Das waren Trollmannen und ich, die vor gut sechs Jahren TROLLFEST aus der Taufe hoben, kurz bevor wir zu einer Party gegangen sind. Der erste Song von uns war “Drekka Konkurranse”, und kurz darauf sind PsychoTroll und TrollBank dazugestoßen und mit ihnen haben wir dann unser erstes Demo aufgenommen.

Und wird das TROLLFEST ewig fortdauern?

TROLLFEST wird so lange weiterbestehen, wie wir Alkohol haben. Also keine Angst, es wird sicherlich immer Alkohol in der Nähe sein, um unseren Durst zu stillen, haha!

Einen Moment! Gibt es eigentlich einen Grund dafür, warum der letzte Buchstaben in „TrollfesT“ ein Großbuchstabe ist?

Das liegT daran, dass mein CompuTer am Arsch isT und alle Ts in GroßbuchsTaben seTzen will. SelTsam aber wahr…

Aha! Wer oder was ist denn die treibende Kraft hinter TROLLFEST?

Na, das klingt vielleicht etwas dämlich, aber Alkohol und Gelächter sind die treibenden Kräfte hinter TROLLFEST. Das liegt einfach daran, dass wir immer die verrücktesten Einfälle und Ideen haben, wenn wir total knülle sind!

Hmm, kannst Du mir dann auch etwas über die Inspiration für die Texte sagen?

Ich habe wirklich keine Idee, woher Trollmannen seine Ideen bezieht, aber das muss wirklich ein sehr lustiger Ort sein, haha!

Eure zweite CD „Brakebein“ handelte ja von Brakebeins Jagd nach dem „Legendarisk Øl“. Ist die Jagd jetzt eigentlich vorbei?

Die Jagd danach wird niemals enden!

Seit Eurer ersten CD weiß ich, dass Garm ein Höllenhund mit einem unstillbaren Durst nach Christenblut ist. Was kannst Du über Villanden erzählen?

Villandens Hunger nach Blut und Chaos übertrifft den von Garm millionenfach! Dieser Hunger nach Chaos wird auch perfekt durch die Musik auf dem neuen Album ausgedrückt. „So be careful, Villanden is loose! Quack quack!!!“

Als Naturexperte kannst Du mir sicherlich darlegen, wo die Unterschiede zwischen einer Wildente und einem Troll liegen?!

So einfach ist das nicht – Du musst bedenken, dass Villanden nicht eine normale Wildente ist, sondern viel eher eine mutierte, hybride Teufelsente. Die offensichtlichsten Gemeinsamkeiten sind ihr Hass gegenüber der Menschheit und deren lächerlichen Glauben, den wir Menschen als Christentum und andere Religionen kennen. Villanden und die Trolle leben schon seit vielen hundert Jahren, und sie wissen einfach, dass jede Religion eine dicke, fette Lüge ist. Trotzdem hat Religion für Villanden und die Trolle auch eine gute Seite, denn dadurch versammeln sich die Menschen häufig. Und dann können Villanden und die Trolle sie jagen und AUFFRESSEN!!!

Hmm, hast Du eigentlich jemals einen finnischen Troll getroffen, und wenn ja, was hat er Dir gesagt?

Nein, leider habe ich bis jetzt noch nie einen finnischen Troll getroffen…

Eine finnische Rentnergang hat mal gesagt: „Humppa is a serious thing!“ Ist denn der norwegische Ompa genauso ernst?

Musik ist natürlich eine ernste Sache, und da Humppa immerhin einen kleinen Teil in unserem wilden Gebräu verschiedener musikalischer Stile ausmacht, würde ich sagen, dass es eine ernste Sache ist. Aber andererseits: Warum so ernst? Mohahaha!!

O.K., jetzt würde ich gerne ein paar Begriffe nennen und Du sagst mir, was Dir dabei spontan in den Sinn kommt: Black Metal.

Die beste Musik überhaupt!

Bulgarische Folklore.

Alte Götter, die wirklich richtig geile Musik machen!!

Kristifolk.

Hehehe, Du bringst mich zum Lachen!

En ny erfaring.

Hey, ist das nicht einer unserer Songs???

Ur-Gammal Gebräu.

Ein wirklich gutes (und sehr, sehr altes) Getränk, hehe!

Schierker Feuerstein.

Hmmmm, Alkohol!

Genau – und vielen Dank! Wird denn das TROLLFEST irgendwann in naher Zukunft in Deutschland haltmachen?

Oh, bitte 😉 Bis jetzt sind keine Auftritte bestätigt, aber wir hoffen doch sehr, 2009 eine Reihe von Gigs spielen zu können. Vielleicht sogar eine Tour, wer weiß?

Welche Enthüllungen bezüglich der norwegischen Fauna sind von Euch als nächstes zu erwarten?

Hast Du schon mal vom “Skrumledranken” gehört, dem besoffenen Eichhörnchen? Nun, vielleicht wird es in Zukunft auftauchen, wir haben es schon von Zeit zu Zeit um unser Studio herumschleichen sehen, während es an einer riesigen Flasche Scotch nippt! Oder vielleicht der berüchtigte “Jørn-Bjørn”? Er ist ein großer, hässlicher, brauner Bär, der auf dem Kopf und seinem Bauch kein Fell hat – er sieht wirklich komisch aus, aber das hält ihn auch nicht auf! Und dann dürfen wir nicht “RompeFreserReven Rolf” vergessen, ein Fuchs aus dem arktischen Weiten in Nordnorwegen, brrr!

Nicht schlecht! Zum Schluss würde ich gerne noch wissen, was denn die größten Leistungen der Trollkultur sind…

Wikinger, Bier und die Kämpfe gegen Espen Askeladden waren – das wissen wir aus verschiedenen bekannten Überlieferungen – die besten Zeiten für die Trolle hinsichtlich Public Relations. Die Zeitungen haben sie mit Fragen überhäuft, und sie waren damals die ganze Zeit auf den Titelseiten!

Vielen Dank für das Interview, das sehr aufschlussreich war und mir sehr viel Spaß gemacht hat. Wenn es noch irgendetwas gibt, das Du gerne loswerden möchtest, nur zu!

Der Dank geht zurück! Alle, die dies gerade lesen, sind natürlich herzlich dazu eingeladen, sich selbst ein Bild von unserer dritten CD “Villanden” zu machen. Vergesst also nicht, Euch das Album zuzulegen! Und wie immer: “Av Mjøden vart du Quack undt Quack, so DREKKA MER!!!!”…

Galerie mit 23 Bildern: Trollfest - "Wayfarers & Warriors" Tour 2019 in Mannheim
02.01.2009

- Dreaming in Red -

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33366 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare