Hörnerfest 2021
Festivalbericht zur Light-Version

Konzertbericht

Billing: Leonea, Heidenlärm, Vera Lux, Off Limits, Forgotten North, Wolves Of War, Pub Fiction, Mythemia, Incantatem und Katja Moslehner
Konzert vom 30.07.2021 – 31.07.2021 | Festivalgelände, Brande-Hörnerkirchen

Eine Woche nach der ausverkauften Light-Version des Headbangers Open Air 2021 geht das Schwesterkonzert in Brande-Hörnerkirchen, das Hörnerfest, mit dem Motto „Aus Der Asche“, ebenfalls als Light-Version an den Start. Die Pandemiebedingungen sind identisch zum Headbangers Open Air.

Hörnerfest 2021 folgt dem Headbangers Open Air 2021 als Light-Version

Im Gegensatz zum Headbangers Open Air ist der eigentliche Termin für das Hörnerfest Ende Juni. Die geplanten Headliner waren Bands war ARKONA oder FEUERSCHWANZ. An internationale Acts ist wegen den Quarantäneregelungen nicht zu denken. Dazu kommt die Kurzfristigkeit. Wie auch beim Headbangers Open Air waren die notwendigen behördlichen Genehmigungen erst Ende Juni vorhanden. So ist das Billing primär mit lokalen Bands bestückt.

Freitag, 30.07.2021

LEONEA spielen Folk, welcher auf Mittelaltermärkten geboten wird

Galerie mit 10 Bildern: Leonea - Hörnerfest 2021

LEONEA ist ein Trio aus dem nahen Buxtehude und spielt Folk mit akustischer Gitarre und Drehleier. Am frühen Freitagnachmittag ist das Gelände dünn besetzt und der Urlaubsverkehr sorgt dafür, dass sich nicht nur Besucher und Besucherinnen durch den dichten Verkehr quälen müssen, sondern auch Künstler und Künstlerinnen.  Musikalisch bietet das Trio einige eigene Kompositionen wie „Macht der Musik“ oder „Drachentöterin“. Dazu mischt es Irish-Folk-Klassiker bei. So gibt es das mindestens einmal zu oft gecoverte „Whisky In The Jar“ und „Molly Malone“ zu hören. Gegen Ende des Sets werden die Saufsieder ausgepackt: „Prost und Skal“ und „The Drunken Sailor“ sorgen für erste Stimmung im noch dünn besetzten Infield. Nach einer knappen Stunde endet das Set des Trios, welches gerne zukünftig als Quartett auflaufen würde und einen Drummer oder Trommler sucht.

HEIDENLÄRM ist nur halb am Start

Galerie mit 10 Bildern: Impressionen Hörnerfest 2021

HEIDENLÄRM ist eine Spielmannsgruppe, welche aus vier Mitgliedern besteht. Die Verkehrslage im Norden der Republik sorgt dafür, dass es nur die Trommel und der Dudelsack nach Brande-Hörnerkirchen schaffen. So treten HEIDENLÄRM quasi halb als Duo auf. Zu hören gibt es, was der Name der Truppe aussagt: Lärm. Über circa eine halbe Stunde wird kräftig auf die Trommel gehauen und der Dudelsack malträtiert.

Der Slot ist mit einer halben Stunde nicht komplett ausgefüllt. Deswegen ist die eigentlich auf dem Gelände des Hörnerfest 2021 spielende Katharina Rahel mit ihrer Harfe und einer akustischen Gitarre auf der Bühne zu erleben. Zur allgemeinen Überraschung gibt es dazu elektronische Töne in Form einer Bassgitarre. Moritz Schlie, der Bassist der Hamburger Power-Metal-Band SHADOWBANE, kommt auf die Bühne und es gibt den Song „Ready For The Storm“ von einem etwas ungleichen Duo zu hören. So wird die erzwungene Pause gut überbrückt.

VERA LUX mit einem Streifzug durch die Folk- und Mittelalterszene

Galerie mit 13 Bildern: Vera Lux - Hörnerfest 2021

Seit 2014 existiert das Sextett aus Franken, welches zu Bass, Drums und Gitarre verschiedene folkloristische Instrumente wie Geige, Bouzuki, Drehleier oder Dudelsäcke mixt. Das Debütwerk heißt „Aus dem Nichts“ und erschien im Mai 2020, finanziert über eine Startnext Kampagne. Die Lyrics befassen sich mit tagesaktuellen Themen und negativen Erlebnissen wie Burnout oder Mobbing. Das Bühnenbild ändert sich deutlich, erstmals kommt ein Drumkit auf dem Hörnerfest 2021 zum Einsatz.

Bei bisher einer Veröffentlichung setzt sich das Set fast von selbst zusammen. 11 Tracks vom Debüt plus „König aller Lügen“ als ältere Nummer performt die Band in knapp einer Stunde Spielzeit. Der Gesang von Inarva (klar) und Arved (Shouts, guttural) ist leider nicht optimal ausgesteuert, sodass die Instrumente oftmals die Oberhand behalten. Es gibt einen Streifzug durch die Folk- und Mittelalterszene. Der ein oder andere Track erinnert an bekannte Größen in Richtung SUBWAY TO SALLY oder SALTATIO MORTIS mit einem dunklen Touch. Insgesamt wird der Gig vom Publikum gut aufgenommen und das Hörnerfest 2021 verlässt den bisherigen akustischen Pfad.

OFF LIMITS orientieren sich an FIDDLER’S GREEN

Galerie mit 11 Bildern: Off Limits - Hörnerfest 2021

Aus Oldenburg in Niedersachsen kommen OFF LIMITS und spielen laut eigener Auskunft Rock Folk oder auch Speed Folk. Das Genre Speed Folk ist mit dem Namen FIDDLER’S GREEN als Platzhirsch besetzt. Das Quintett setzt auf ähnliche Instrumente wie die Truppe aus Erlangen und die Coverversion von „Riverflow“, welche in Richtung von THE LEVELLERS schielt, zeigt durchaus Parallelen.

Die eigenen Kompositionen sind in deutscher Sprache gehalten und so werden Titel wie „16 Tonnen“, „Spuren Im Staub“ oder „Staub Und Asche“ vom 2018 erschienenen Longplayer „Entropia“ gezockt. Sänger Marco Neumann fällt mit dem Einsatz eines Didgeridoos auf, ein obertonreiches Blasinstrument, welches als traditionelles Musikinstrument der nordaustralischen Aborigines gilt. Grundsätzlich klingt das Quintett aber eher irisch als australisch. In Richtung Ende des Sets wird wieder gecovert mit „Angry Fiddler“, „Johnny I Hardly Knew Ya“ und „Hard Times“. So erweisen sich OFF LIMITS als Stimmungsmacher für das Heimspiel von FORGOTTEN NORTH.

FORGOTTEN NORTH nutzen ihr Heimspiel

Galerie mit 11 Bildern: Forgotten North - Hörnerfest 2021

Ein Heimspiel haben heute FORGOTTEN NORTH aus dem nur wenige Kilometer entfernten Glückstadt. Die Band existiert bereits seit mehr als 20 Jahren, schärfte ihr Profil in den vergangenen fünf Jahren allerdings neu. So treten die fünf Herren als Nordmänner auf und waren seit 2015 sehr eifrig bezüglich Studioarbeit mit vier Longplayern. Die Protagonisten haben sich Künstlernamen gegeben. So stehen Petter Thoresson oder Börje Lokisson auf der Bühne. Eine weitere Besonderheit der Truppe sind die Instrumente. Auf eine Bassgitarre verzichtet sie. Dafür befinden sich eine Cister und eine Flöte im Line-up. FORGOTTEN NORTH werden dem Folk Metal zugezählt, haben aber auch spürbare Einflüsse von symphonischem Viking Metal und sind insgesamt recht eigenwillig in ihrem Style.

Die Bühne zieren in der vordersten Reihe jeweils vier Zahnstocher in einem Holzkasten, während das Drumkit von Schildern aus der Wikingerzeit umrahmt wird. Das Infield füllt sich zum Konzertbeginn und „Hinter Den Wolken“ vom im Juni 2021 erschienen Werk „Geister und Dämonen“ macht den Opener. Sound und Bühnenshow passen und die Stimmung steigt mit dem Alkoholpegel der Besucher und Besucherinnen. Das „Drachenfest“ wird zwischen den neuen Tracks von der 2016er Scheibe „As Dusend Düwels“ in den vorderen Teil des Sets eingestreut. Der Titeltrack vom 2019er Output „Kinder des Zorns“ und „Helden müssen sterben“ beenden den normalen Konzertteil. Als Zugabe folgen „Kostbare Momente“ und natürlich „Vogelfrei“, welches die Sitzplatzfraktion in Bewegung bringt. Die Crew des Hörnerfest duldet die Tanzeinlage, wohlwissend das es der letzte Track des Abends ist.

So endet der erste Konzerttag mit einem tanzenden Publikum vor der Bühne. Gegenüber dem Headbangers Open Air ist heute das Übernachten in Autos oder Wohnmobilen auf dem Parkplatz vor dem Festivalgelände gestattet. Nur Zelte, Pavillons und Ähnliches dürfen nicht aufgestellt werden. Hier zeigen sich Sinn und Unsinn behördlicher Anordnungen. Vor einer Woche fuhren die PKWs oder Wohnmobile einige wenige Kilometer, um dann an einem anderen Parkplatz das Nachtlager aufzuschlagen. Welches Infektionsrisiko bei einer Nacht in einem PKW oder Wohnmobil auf einer Wiese in der Botanik existiert, wissen wahrscheinlich nur die Behörden.

Seiten in diesem Artikel

12
11.08.2021

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34030 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Vera Lux auf Tour

20.11.21Tanz! 2021Vroudenspil, Ingrimm, Ignis Fatuu, Gossenpoeten und Vera LuxBackstage München, München

Kommentare