The Rumjacks
Accoustic Show Tour 2021

Konzertbericht

Billing: The Rumjacks
Konzert vom 16.08.2021 | Lattenplatz Open Air, Hamburg

THE RUMJACKS kommen aus Australien und stehen für Celtic Folk Punk. Da die in Europa lebenden Bandmitglieder unter den fehlenden Möglichkeiten Konzerte zu spielen genauso leiden wie die Anhänger, touren die Herren Corona-konform durch die Lande. Das fahrende Hotel für Band und Crew macht an einem Montag in Hamburg Halt. Die Clubs sind Indoor in der Hansestadt nach wie vor geschlossen. Das Veranstaltungszentrum Knust nutzt neben der Rollschuhbahn im Planten & Blomen, wo Knust2Go Konzerte angeboten werden, den Lattenplatz. Der Platz ist das Areal vor dem Club und wird in den Sommermonaten zum Biergarten umfunktioniert.

THE RUMJACKS Accoustic Show Tour 2021 als Biergartenkonzert vor dem Club

Da der Lattenplatz sich mitten in einem Wohngebiet befindet, sind die Auflagen hoch. Neben den bekannten 3G-Verfahren und Bewegen auf dem Gelände nur mit Maske, muss die Livemusik bis 20 Uhr durch sein. Weiterhin gilt für Kiez, Schanze und Co. eine Sperrstunde. Um 23 Uhr werden die Bars, Biergärten und sonstigen Lokationen in einem von der Stadt vorgegebenen Gebiet geschlossen.

Das Wetter am heutigen frühen Montagabend präsentiert sich mehr als nur unterkühlt. Der Regen ist zum Glück verschwunden, Temperaturen von circa 15 Grad laden allerdings nur bedingt zu einem Aufenthalt im Biergarten ein. Der Zuschauerandrang ist daher überschaubar und kaum mehr als 150 Menschen finden sich zum Konzert von THE RUMJACKS ein.

Die aktuelle Scheibe „Hestia“ ist der Kern des Konzerts

Galerie mit 13 Bildern: The Rumjacks - Accoustic Show Tour 2021 in Hamburg

Eine Vorband gibt es nicht. Gegen 18.30 Uhr steht das Quintett auf der Bühne mit Akustikgitarre, kleinem Drumkit und Banjo. Der Opener „Through These Iron Sights“ stammt von der Anfang des Jahres veröffentlichen Platte „Hestia“ und gibt die Richtung für die nächsten knapp 90 Minuten vor. Das Set fokussiert sich primär auf das aktuelle Werk, aber auch „Plenty“ vom 2015er Longplayer „Sober & Godless“  oder der Titeltrack vom 2018er Werk „Saints Preserve Us!“ stehen auf der Setlist.

Was dem Konzert fehlt, ist die Dynamik, welche THE RUMJACKS eigentlich in der Lage sind zu produzieren. Eine leichte Stimmung und Mitsingfaktor im Publikum sind im Laufe des Konzerts festzustellen, aber leider kein Vergleich zu vergangenen Indoor-Konzerten in einer Lokation wie zum Beispiel dem Knust. Anders als 2020 darf aber am Platz aufgestanden und im Rahmen getanzt werden.

Die Zugabe besteht aus „Goodnight & Make Mends“ und „I’ll Tell Me Ma!“ aus den Anfangstagen von THE RUMJACKS. Nach dem Gig  ist die Band am Merch-Stand zu finden und so endet das Event am frühen Montagabend. THE RUMJACKS planen im November ein Indoor-Konzert in Hamburg. Ob das tatsächlich stattfinden wird, steht in der Glaskugel.

22.08.2021

Ein Leben ohne Musik ist möglich, jedoch sinnlos

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33924 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

The Rumjacks auf Tour

24.06. - 26.06.22Full Force Festival 2022 (Festival)Heaven Shall Burn, The Ghost Inside, Killswitch Engage, Stick To Your Guns, Bleed From Within, Boston Manor, Boysetsfire, Counterparts, Creeper, Emil Bulls, Frog Leap, Imminence, Knocked Loose, Konvent, Mental Cruelty, Neck Deep, Oceans, Raised Fist, Silverstein, Swiss & Die Anderen, The Rumjacks und Venom PrisonFerropolis, Gräfenhainichen

Kommentare