Agent Fresco - A Long Time Listening

Review

Galerie mit 25 Bildern: Agent Fresco - Malina Tour 2017

Das Debüt der Isländer kommt schon rein physisch beeindruckend daher, denn „A Long Time Listening“ hat über eine Stunde Spielzeit und ganze 17 Songs zu bieten. Wer nun denkt, bei der Hälfte der Tracks handle es sich lediglich um Füllstücke und Geplänkel, der hat sich getäuscht: Das Quartett bietet hier auf einer Platte Material für gleich mehrere Scheiben. Vor allem die stilistische Abwechslung verblüfft zunächst, ergibt dann aber sehr schnell ein stimmiges Gesamtbild. Die Band verbindet Experimental und Ambient auf der einen mit wütenden, rhythmisch orientierten Hardcore-Ausflügen auf der anderen Seite. Dass dieses Konzept funktioniert, liegt nicht zuletzt an der herausragenden Leistung von Frontmann Arnór Dan Arnársson. Zugegeben, sein extrovertierter Gesang mag nicht jeden Geschmack treffen, ist aus rein musikalischer Sicht aber über alle Zweifel erhaben. Hinzu kommt, dass die Lyrics der anspruchsvollen Performance an Qualität in nichts nachstehen.

Doch auch Arnárssons Mitstreiter müssen sich hinter ihrem Frontmann keineswegs verstecken: Supertighte, vertrackt-verspielte Drumarbeit, jazzig-ausladende Gitarren und allerhand Klangexperimente sorgen für eine große Differenziertheit im Sound. Zahlreiche Piano-Samples und Synthiespuren sorgen zusätzlich für Spannung, besonders in Verbindung mit der teils sehr ausgefuchsten Rhythmik. So offenbaren Songs wie „Of Keen Gaze“, „Translations“ und „Yellow Nights“ das breite Spektrum der Isländer, die es immer wieder schaffen, die unmöglichsten Gegensätze gekonnt miteinander zu verbinden. Und auch dynamisch agiert das Quartett auf hohem Niveau, denn von der rauchverhangenen Jazzclub-Atmosphäre bis zum Hardcore-Konzert wird alles abgedeckt.

Fazit: „A Long Time Listening“ ist eine sehr gewagte, aber auch sehr gelungene Scheibe, die bei jedem aufgeschlossenen Hörer ihre Spuren hinterlassen dürfte.

Shopping

Agent Fresco - A Long Time Listeningbei amazon13,64 €
22.05.2012

"Am Ende isses immer Arbeit."

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'A Long Time Listening' von Agent Fresco mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "A Long Time Listening" gefällt.

Wie funktioniert der metal.de Serviervorschlag?

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Agent Fresco - A Long Time Listeningbei amazon13,64 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32390 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

1 Kommentar zu Agent Fresco - A Long Time Listening

  1. Chris sagt:

    Sehr schön! Erreicht den Nachfolger nicht ganz. Dennoch, absolut durchdachte, teils fordernde Musik mit etwas eigenwilligem Gesang, die (zumindest mich) bewegt.

    9/10