Cherubim Inc. - Never Trust The Living

Review

Das hätte ich nicht erwartet. Dachte ich bisweilen, die 69 Eyes wären mit „Wasting The Dawn“ auf dem Sektor des Gothicrocks als ein letztes Aufbäumen vor dem entgültigen Versanden dieses ausgetretenen Pfades zu verstehen gewesen, so war ich umso entgeisterter angesichts dessen, was mir auf der 3-Titel-Promo dieses 1997 gegründeten Quintetts entgegenschlug. Die fünf Niedersachsen stilisieren sich selbst über das Wortartefakt „Archaic Rock“ (man verzeihe mir das Schubfach „Gothic Rock“, irgendwo musste es ja rein…), eine Kunstrichtung, mit der man sich von jeglichen altbackenen Klischees (Gothic, Metal oder Generation X) zu distanzieren sucht, und das mit anklagendem Grundtenor… Naja, auch wenn das in der Band-Info sehr geschwollen klingt und aufgrund fehlender Lyrics-Beilage nicht wirklich überzeugt – die Musik tut das allemal. Die Eigenproduktion vom Winter ’99/00 lässt von Beginn an keine Wünsche offen. Spätestens wenn die charismatische, aggressiv-sinistre Stimme des Sängers Jaazon – guten Gewissens anzusiedeln nahe großer Namen wie Sven Friedrich (Dreadful Shadows) oder Pete Steele – die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf sich lenkt und komplett in Beschlag nehmen dürfte, wird klar, dass man es hier nicht mit einer x-beliebigen Gothicrock-Trend-Band zu tun hat, sondern einer Truppe durch und durch leidenschaftlichen Charakters. Diese wird zwar nicht die Musikwelt revolutionieren, aber dennoch frischen Wind in eingefahrene Gemüter schematischer Rezept-Musiker blasen. Zwei rauhe, aber füllige Gitarren sägen sich trotz Midtempi munter und ausgeschlafen durch die rockigen Songs, die Mischung der einzelnen Elemente verschafft diesen eine enorm ausgeglichene Gewichtung und Atmosphäre (ganz ohne subventionierende Keys) – der unzweideutige „Ohrenfang“ und Angelpunkt der Ganzheit bleibt jedoch das grandiose Organ Jaazons. Cherubim Inc. weisen mit ihrer Musik einen Weg auf, auf welchem allem Anschein nach noch frische, rauschhafte Rockmusik selbstbewusst zu schaffen ist, ohne in übermässige Experimente abzudriften. Die Ankündigung verstärker Live-Aktivitäten der Band im Süden Deutschlands in der kommenden Zeit sollten Anlass geben zu gesteigerter Aufmerksamkeit Indierock-begeisterter Musikfreunde!

28.04.2001

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Never Trust The Living' von Cherubim Inc. mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Never Trust The Living" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32750 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

5 Kommentare zu Cherubim Inc. - Never Trust The Living

  1. Counterforce sagt:

    Ich hab die Jungs live gesehen und muß sagen, ich habe selten einen so charismatischen Frontmann gesehen wie in diesem Falle. Auf jeden Fall interessant für diejenigen denen HIM zu whimp und poppig sind. Gothic Rock der wirklich rockt. In diesem Genre werden sich Cherubim (Inc.) sicherlich noch behaupten.

    8/10
  2. desTeufelsKind sagt:

    Hi! Ich habe gehört, die Jungs von Cherubim Inc. haben weiblichen Zuwachs bekommen – am Bass! Die soll echt scharf sein die Kleine! Lohn sich, zum nächsten Gig zu gehen! Also, Augen offen halten! Und was die Musik angeht: einsame spitze! Volles Brett und vor allem schön laut! Wir sehen uns bei Cherubim Inc.!

    8/10
  3. Jaazon sagt:

    Sehr geehrter ´des Teufels Kind´(?!!). Wie schön, dass unsere Musik den Unterhaltungsbereich Deines ´Gedächtnispalastes´erweitert hat. Wir freuen immer sehr über begeisterte Fan-Kommentare. Leider müssen wir Abstand nehmen von denen, die meinen weibliche Mitglieder der Band als ´scharfe Kleine´zu bezeichnen! Danke für Dein Verständnis und Dein ´konstruktives´Statement. …we will light our task… Jaazon, CHERUBIM INC.

    5/10
  4. contergan sagt:

    jau!die scheibe haut rein,live sind sie einsame spitze.der sänger ist echt schnuckelig.hoffentlich gibt´s bald was neues.

    8/10