Daylight - The Dead End Kids EP

Review

DAYLIGHT wurden 1997 gegründet und haben sich seit dem in der deutschen HC-Szene einen Namen gemacht. Der Sound der sechs Jungs lebt von den Kontrasten zwischen leise und laut, klarem melodischem Gesang und brutalem Gebrüll. Auf dieser MCD tritt dies besonders deutlich zu Tage, der cleane Gesang liegt leicht über den dynamischen Gitarren. Die Mischung zwischen Mosh-Parts und ruhigeren, aber dennoch stark rockenden Passsagen ist genau so gut gelungen wie die präzisen und dramaturgisch clever gesetzten Breaks. DAYLIGHT werfen an manchen Stellen alles in einen Topf, produzieren dabei aber keinen diffusen Brei, sondern differenziertes, gelungen komponiertes Material. Tracks wie „Fuck You, Kiss Me“ weisen dabei eben diese besonderen Passagen auf, in denen Gesang, Geschrei, Gitarrengeschredder und Melodie ineinander fließen und einander potenzieren. HC wie er sein soll!

12.08.2003

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Dead End Kids EP' von Daylight mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Dead End Kids EP" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33401 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare