Detraktor - Full Body Stomp

Review

Soundcheck November 2022# 20

DETRAKTOR haben sich in den vergangenen sechs Jahren in der Hamburger Szene einen exzellenten Ruf erspielt und konnten 2019 mit der Veröffentlichung ihres giftigen Debüts „Grinder“ auch jenseits der Elbe für hochgezogene Augenbrauen sorgen. Doch in den drei Jahren ist einiges bei den Groove-Metallern passiert: So stand nicht nur der Wechsel vom Liebhaberlabel Violent Creek Records zur altehrwürdigen Institution Massacre Records an, auch das Line-Up wurde umgekrempelt. So konstituieren sich die Hamburger nur noch aus drei Bandmitgliedern, wobei es Boris Pavlov nun zufällt, auf „Full Body Stomp“ die Rolle des Sängers zu übernehmen.

„Full Body Stomp“ reißt Köpfe mit

Im Vergleich zu seinem Vorgänger setzt er auf tiefe Screams, welche den Bär auf dem Cover und die schwerfälligen Grooves besser wiederspiegeln. Auch sonst ist das Album wieder ein Schlag in die Magengrube. Fette Groove Metal-Riffs und die únterschwellige Präsenz der Double-Bass prägen den Sound. Allein das sorgt für eine explosive Mischung, bei der das Songwriting eigentlich zum Selbstläufer werden sollte. Doch die Band will zeigen, dass sie mehr drauf hat. Anders lässt sich die unnötige Überfrachtung der Songs mit technischen Spielereien und flussstörenden Zwischenspielen, nicht erklären.

Da ist es ironischerweise der längste Song ‚Seven‘, wo das angesichts der klaren Fokus weniger auftritt. Auch sonst gibt es mit dem schnellen Opener ‚Gorilla‘ und dem giftigen ‚Bear Fight‘ weitere Highlights. Die Texte zeugen von einer norddeutschen Kargheit: So beinhalten die meisten Songs nicht mehr als zwei Strophen mit Satzfetzen, weswegen die auf dem Album überwiegende Behandlung mit den negativen Seiten der Menschheit auch hier wieder mal oberflächlich ausfällt.

Trotz des radikalen Besetzungswechsel haben DETRAKTOR auf „Full Body Stomp“ nichts von ihrer Durchschlagskraft verloren und können auch mit einem Bandmitglied weniger ordentlich rumstampfen. Dabei überladen sie ihre Songs teilweise zu sehr, was ihren Groove ausbremst, dennoch stellt das Album für sie einen wichtigen Schritt nach vorn dar.

Shopping

Detraktor - Full Body Stomp (Digipak)bei amazon17,98 €
18.11.2022

Redakteur mit Vorliebe für Hard Rock, Heavy Metal und Thrash Metal

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Full Body Stomp' von Detraktor mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Full Body Stomp" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Detraktor - Full Body Stomp (Digipak)bei amazon17,98 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 35196 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Detraktor auf Tour

02.12.22Warpath - Tour 2022Warpath, Detraktor und Act Of CreationVortex, Siegen

Kommentare