Lo! - The Tongueless

Review

Vor einem knappen Jahr haben die Australier LO! Ihr Zweitwerk vorgelegt, nun gibt es in Form der EP „The Tongueless“ einen kräftigen Nachschlag aus Down Under. Die Scheibe, die wie alle bisherigen Releases der Truppe auf Pelagic Records erscheint, stellt sich dabei jedoch keineswegs als „zungenlos“ heraus, sondern bietet vier Tracks, die – ganz im Stile des Vorgänger-Werks – ausgesprochen ruppig und verkopft daherkommen. Dabei gelingt den Mannen aus Sydney erneut hervorragend der Spagat zwischen rüden Sludge-Poltereien und melancholisch-dissonanter Melodiearbeit.

Mit viel Wut im Bauch, dem überzeugenden Neu-Schreihals Sam Dillon am Mikrofon und einer hörbaren Neigung für Halbtonschritte walzt das Quartett durch die Songs, hin und wieder wird dabei auch das Tempo angezogen und – wie beispielsweise im rasanten „Orca“ – in kompromissloser Hardcore-Manier gelärmt. Der Opener „No Contrition“ wiederum lässt es zu Beginn etwas verhaltener angehen: Eine sparsame, post-metallisch gefärbte Gitarrenmelodie führt in den Track, der in der Folge zunehmend an Intensität gewinnt und stetig anschwillt, um schließlich in einem atmosphärisch-wuchtigen Schlusspart zu kulminieren. „Litmus Beings“ hingegen, das mit knapp drei Minuten kürzeste Stück der Platte, pendelt in bemerkenswerter Weise von gemeinem Sludge über einen kurzen Ausflug in Black-Metal-Gefilde hin zu fast schon eingängig-atmosphärischem Metal, der Schlusstrack „Megafauna“ wiederum rollt richtig fies und langsam aus den Membranen. Zum zäh fließenden Doom-Fundament gesellt sich wirres, psychotisches Krakehlen – hier zeigen sich LO! zweifelsfrei von ihrer abgründigen, dreckigen Seite.

Am Ende haben die Australier mit „The Tongueless“ einen durchweg stimmigen Tonträger abgeliefert – ein Kriterium, bei dem es zuletzt im Falle des Zweitling noch Abzüge gab. Sicherlich ist ein endgültiges Urteil angesichts von etwas mehr als 17 Minuten noch ein wenig vorschnell. Doch diese Scheibe ist unbestritten ein deutlicher Fingerzeig der Australier – und zwar nach oben. Gleichzeitig nähren LO! die Hoffnung, dass sie ihre Qualitäten auf einem einem kommenden dritten Langspieler in voller Länge demonstrieren.

Shopping

Lo! - The Tongueless [Vinyl Single]bei amazon14,51 €
08.02.2015

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Tongueless' von Lo! mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Tongueless" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Lo! - The Tongueless [Vinyl Single]bei amazon14,51 €
Scariot - Tongueless Godbei amazon5,18 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34603 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare