Notre Dame - Demi Monde Bizarros

Review

Was haben Fabio Lione, Arjen Anthony Lucassen und Snowy Shaw gemeinsam? Richtig, sie stecken alle irgendwie in Tausend verschiedenen Bands und Nebenprojekten drin. Und während es doch tatsächlich Leute gibt die auf Nebenprojekten genauso klingen wie in ihrer Stammband, bringt der u. a. Dream Evil Kopf Shaw alias Notre Dame ein absolut ungewöhnliches und schräges Album dass experimentierfreudiger nicht hätte sein können. Der Stil ist auch schnell umschrieben: „Erotique-Horror-Black-Gothic-Doom-Death-Shock-Avantgarde-Chanson-Metal“; und wen das noch nicht abgeschreckt hat, dürfte der schlagkräftige Titel: „Demi Monde Bizarros – Songs about Sex, Satan and Sado-Masochism“ endgültig den Rest geben. Glücklicherweise gibt es aber ein paar mutige Redakteure die ohne Rücksicht auf Verluste auch derart seltsame Alben rezensieren – mit Dream Evil hat das ganze nämlich beim besten Willen nichts mehr zu tun! Das komplette Album könnte auch Soundtrack der Rocky Picture Horrorshow sein (wobei das für mich endgültig ein Grund wäre mal wieder ein paar Musicals zu besuchen), und wird geprägt von Stilmitteln die wir eigentlich nur aus alten Horrorfilmen kennen. Zwar gibt es auch eingängige Ohrwürmer wie der göttlich rockende Opener ‚Munsters!‘ oder das darauf folgende (und sehr fetzende) ‚My Ride into Afterlife‘, aber die meisten Tracks beschränken sich darauf eine düstere Atmosphäre zu erzeugen, und nehmen es mit Lyrics nicht so ernst. Teilweise bestehen ganze Songs textlich nur aus ein oder zwei Sätzen, die dann ab und zu zwischen dichter Gitarrenarbeit eingestreut werden und für das Lied an sich eigentlich völlig bedeutungslos sind. Zwar sind die Lieder melodisch wirklich klasse und mit genialen Soli bespickt, aber dem ganzen Album fehlt es im Ganzen betrachtet einfach ein roter Faden der auf Dauer bei Laune hält. Wirklich schade, denn mit dem interessanten schaurig-bizarren Stilkonzept konnte ich mich schnell anfreunden. Übrig bleibt ein überdurchschnittliches Album, dass es fast zum Kracher geschafft hätte.

Shopping

Notre Dame - Demi Monde Bizarrosbei amazon4,99 €
01.05.2004

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Demi Monde Bizarros' von Notre Dame mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Demi Monde Bizarros" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Notre Dame - Demi Monde Bizarrosbei amazon4,99 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 34165 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare