Poets To Their Beloved - Embrace The Fool

Review

Hier haben wir eine Platte für diejenigen, die gerne mal überrascht werden. Macht nämlich sowohl Cover, als auch Name, als auch Promobeilage den Anschein es hier mit einer richtig knackigen Gothic-Rock-Truppe zu tun zu haben, muss man nach dem ersten Durchhören genau aufpassen, „Embrace The Fools“ nicht für ein 55-minütiges Intro zu halten. Bei näherer Betrachtung handelt es sich nämlich um ein irisches Duo, welches mal einen Percussion-Lehrgang mit DEAD CAN DANCEs Brendan Perry genossen hat, und jetzt düstere und sphärische Musik allein mit Akustikklampfe, Bass, vorsichtigen Streichern und der Rhythmusfraktion präsentiert.

Und das machen sie gar nicht so schlecht, denn wer immer von den beiden die Klampfe spielt, hat ganz schön was in den Fingern. Hier werden keine primitiven Akkorde runtergeschlagen, sondern auf einem tiefen, düsteren Soundteppich filigrane Melodien auf hohem Niveau gezupft. Dazu gibt es außerdem einen gar nicht mal so schlechten weiblichen Gesang, der jetzt nicht mit viel zu hohem Operngeträller assoziiert werden sollte, sondern angenehm ehrlich im Mittelstimmenbereich klingt. Nicht zu vergessen ist auch die oben erwähnte Percussionfraktion, die dank teils wirklich vertrackter Rhythmen auf klassischen Trommeln auch gut zu Weltmusik passen würde.
Und hat man sich mal daran gewöhnt, dass man es hier nicht mit fetzigem Rock sondern sphärischem Gothic-Folk zu tun hat, macht die Scheibe richtig Spaß. Aus diesem Stil kann man wirklich ne Menge rausholen, und das nicht nur als Hintergrundmusik für Rollenspiele. Leider entsteht aber in der Mitte zwischen den ersten und letzten Songs ein 25-minütiges Loch, in dem die Aufmerksamkeit des Hörers langsam vor sich hin schwindet. Weniger wäre vermutlich mehr gewesen, selbst wenn auch diese Nummern ziemlich gute Stimmungsmacher sind.

Das portugiesische Label ‚Equilibrium Music‘ hat sich hier ne Band gekrallt, die beim besten Willen keine alltägliche Musik macht und mit der richtigen Hörereinstellung auch einen verdammt guten Eindruck hinterlässt. Wäre das Niveau gerade im Mittelteil etwas konstanter gewesen, hätte „Embrace The Fool“ zwar vermutlich noch ein bisschen mehr Spaß gemacht, aber auch so nimmt man das Album gerne mal wieder aus dem Regal.

18.12.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Embrace The Fool' von Poets To Their Beloved mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Embrace The Fool" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Poets to Their Beloved - Embrace the Foolbei amazon21,93 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32855 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare