Shy, Low - Snake Behind The Sun

Review

Das Spiel mit Licht und Schatten, das Spiel mit Gut und Bösen; SHY, LOW aus Richmond, Virginia, setzen bei ihrem neuem Release „Snake Behind The Sun“ auf ein thematisches Katz-und Maus-Spiel. Bildlich dem Titel entsprechend, geht es hier um die Vertonung allgegenwärtiger Gegensätze.

„Snake Behind The Sun“ ist die Schlange im Schatten, oder besser das Böse, welches überall lauern kann mit der Erkenntnis, dass eben genauso viel Licht da ist, wie auch Dunkelheit und diese wohlmöglich in den unscheinbarsten Momenten am hellsten leuchtet.

Die Schlange lauert ständig: „Snake Behind The Sun“

Mit „Where The Light Bends“ lassen wir uns von den progressiven Rockern dahin führen, wo dieses Licht in tausend Stücke zerbricht. Dafür stehen im ersten Track der Platte ein unglaublich entspannter Gitarrenteppich, der sich, wie ein Mantra, in seiner Struktur gleichmäßig wiederholt und dabei immer mehr Druck entwickelt, sich immer stärker aufbäumt, bis am Ende nur noch einzelne Drumschläge den Abschluss bilden.  Nahtloser Übergang und schon ist man mitten drin in der vorab veröffentlichten Single „Helioentropy“.

Das Wort bedeutet mit dem griechischem Worten für Sonne (helios) und Wendung (entrope) so etwas wie „Sonnenwende“. Umbruchstimmung. Neuanfang. Irgendwas dazwischen. Mit clean gehaltenen Gitarrenklängen, die sich von verträumt bis hin zu dramatisch mit Pianoklängen zu einer Einheit verbinden und bis zu einem aufwühlenden Höhepunkt hochkochen, ist dies ein musikalisch, dargebotener Kampf zwischen Neu und Alt. Zwischen Finsternis und Erleuchtung.

Shy, Low: Zwischen Finsternis und Erleuchtung

Gerade zu stampfend und pumpend ist im Gegensatz dazu „Umbra“. Der im Anschuss folgende Song ist sehr viel düster gehalten. Mit aufheulenden Gitarren und einem durchdringenden Drumplay wirft „Umbra“ atmosphärische Schatten voraus.

Ein Spiel mit der Angst

Mit der ständig, präsenten Angst, dass die eigene Existenz jederzeit – von und von einer Sekunde auf die andere – in Gefahr sein könnte, trotz noch so überschwemmend, vorhandener, positiver Energie; SHY, LOW spielen mit dieser Angst. Mit diesem Gefühl. „Snake Behind The Sun“ ist damit mehr als nur Katz-und Maus-Spiel. Sondern musikalisches Theater mit dramaturgischen Elementen, welche tief gehen, zupacken und nicht so schnell loslassen.

Shopping

Shy,Low - Snake Behind the Sunbei amazon14,39 €
01.10.2021

It`s all about the he said, she said bullshit.

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Snake Behind The Sun' von Shy, Low mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Snake Behind The Sun" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Shy,Low - Snake Behind the Sunbei amazon14,39 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33997 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare