Sturmast - Ibis Redebis Nunquam In Bello Peribis

Review

Ein sehr interessantes Album veröffentlicht dieser Tage das ungarische Trio STURMAST, das auf dem schwedischen Label COLD MEAT INDUSTRY seine perfekte musikalische Heimat gefunden haben dürfte. Es handelt sich hierbei um das Debütalbum der Formation um den Sänger und Keyboarder Varga Gabor.

Musikalisch fahren STURMAST ein breites musikalisches Spektrum auf, das in seiner Gesamtheit nicht immer leicht verdaulich ist. In diesem Fall stellt es sich sogar als durchaus angenehm heraus, dass das Album nur sieben Tracks umfasst und nach etwas mehr als einer halben Stunde wieder seine Pforten schließt. Doch diese 35 Minuten haben es in sich, zelebrieren STURMAST auf ihrem Debüt nämlich einen faszinierenden Mix aus Neofolk, Martial und Dark Industrial. Traditionelle Folksounds, Geigen und Cellos werden verfeinert mit oft hypnotisch monotonen Live-Drums, unterkühltem ungarischen Sprechgesang und verwirrenden Samples. Das Ergebnis ist so vielschichtig wie schwer greifbar. In einem Moment melancholisch, im nächsten bedrückend, bewegen sich STURMAST stets geschickt zwischen Neofolk und Martial Industrial.

Trotz seiner Kürze ist das Debüt von STURMAST ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk, das allen Anhänger der oben erwähnten Genres wärmstens empfohlen sei.

30.09.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'Ibis Redebis Nunquam In Bello Peribis' von Sturmast mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "Ibis Redebis Nunquam In Bello Peribis" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33497 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare