Surgical Strike - Part Of A Sick World

Review

„Scrubs“-Fans wissen: Chirurgen sind allesamt Grobmotoriker. Sagt zumindest das Klischee. SURGICAL STRIKE allerdings gehören eindeutig zu den Ausnahmen. Denn ihre Herangehensweise an die Chirurgie des Thrash ist alles andere als grobmotorisch.

SURGICAL STRIKE beeindrucken durch Präzision

Die Truppe um Sänger und Mastermind Jens Albert überzeugt auf „Part Of A Sick World“ von der ersten Sekunde an mit technischer Präzision, die im Underground Ihresgleichen sucht. In Sachen Riffing und Soli spielt das Gitarrenduo Frank Ruhnke/Marcelo Vasquez Rocha in einer Liga mit den Saitenhexern von TESTAMENT oder DEATH ANGEL. Auf das Drumming wiederum wäre selbst ein Paul Bostaph stolz.

Alberts Gesang wiederum erinnert ein ums andere Mal EXODUS-Fronter Steve Souza. Die Bay-Area-Veteranen stehen auch für Midtempo-Nummern wie das groovige „Failed State“ Pate. Zur bloßen Kopie verkommen SURGICAL STRIKE dabei allerdings nie.

„Part Of A Sick World“ verurteilt das politische Geschehen

Wie es sich für Thrash gehört, holt das Quintett nicht nur musikalisch den Dampfhammer raus. Die Texte auf „Part Of A Sick World“ sind ebenso gnadenlos. Dabei richtet sich die Band gegen die politische Obrigkeit, die laut „Politicians“ vor allem durch Scheinheiligkeit geprägt ist: „Just another fake debate/ Same bullshit day by day/ Just don’t believe a word they say/ Cause they’ll fuck you up anyway.“

SURGICAL STRIKE könnten mit ihren bissigen Songtexten kaum näher an der aktuellen Gesellschaftslage sein. Ein Blick in Richtung des aktuellen Wahldebakels in Thüringen zeigt es. Doch auch der stetige Kampf mit inneren Dämonen findet auf dem Album seinen Platz. Im stampfenden „Below Zero“ etwa heißt es: „I walk through empy strees, an addict on the hunt/ Need to get high. I’m never pleased, oh my god, what have I done?“ SURGICAL STRIKE verstehen ihre Musik in jeglicher Hinsicht als Weckruf an die Gesellschaft und das Individuum, sein Leben in die Hand zu nehmen.

Dabei verzichtet die Band darauf, den moralischen Zeigefinger zu erheben. Hier geht es nur darum, seiner Wut Luft zu machen. Das gelingt SURGICAL STRIKE dank durchweg starkem Songmaterial. Für Thrasher ist „Part Of A Sick World“ jetzt schon ein Jahreshighlight.

11.02.2020

"Irgendeiner wartet immer."

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 32046 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

2 Kommentare zu Surgical Strike - Part Of A Sick World

  1. Steppenwolf sagt:

    Der Song beginnt phänomenal gut – geiler Thrash der alten Schule -, nimmt dann aber ab dem cleanen nichtssagenden gepicke so dermaßen ab bis er sich im Solo schließlich völlig in der Bedeutungslosigkeit verliert. Sehr schade, denn ich bin für guten auf die fresse Thrash immer zu haben.

  2. ClutchNixon sagt:

    Geil gezockt, ABER der Gesang ist mal so richtig, richtig Scheiße. Schade drum.

    6/10