Tuesday The Sky - The Blurred Horizon

Review

Soundcheck September 2021# 8

Bei FATES WARNING ist die Zukunft derzeit ungewiss, bei O. S. I. ist offiziell Pause. Für einen Jim Matheos ist das offenbar kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken und so nutzt er die entstehende Freizeit für sein Ambient-Rock-Projekt TUESDAY THE SKY. In diesem Format wird er zwar bei einigen Tracks von Drummer Gavin Harrison (THE PINEAPPLE THIEF, KING CRIMSON, ex-PORCUPINE-TREE) unterstützt, agiert jedoch weitgehend unabhängig von anderen Musikern.

“The Blurred Horizon” – Soundästhetik pur!

Das zweite Album von TUESDAY THE SKY punktet insbesondere durch die Tatsache, dass Matheos ein hervorragender Soundästhet ist. Die perligen, sehr atmosphärischen Gitarrenmotive sind durch und durch schön anzuhören. Mal gibt sich Jim post-rockig, mal psychedelisch. Stets bleibt er introvertiert und melancholisch. Ähnliches klingt gelegentlich bei FATES WARNING vor allem auf deren jüngeren Alben durchaus an, jedoch verzichten TUESDAY THE SKY auf jegliche Metal-Komponente und lassen in beachtlich vielen Fällen sogar Rock-Elemente außen vor.

“The Blurred Horizon” ist dabei nicht unbedingt ein Album, das einen durch Action oder zur Schau gestellte Filigranität aus den sprichwörtlichen Socken bläst. Vielmehr ist es ein stimmungsvoller, schwelgender Soundtrack für verregnete Sonntage mit Buch auf der Couch oder für stimmungsvolle Gesprächsrunden mit allerhand Rotwein. In sehr vielen Fällen gelingt es Matheos, mit wirkungsvollen und einprägsamen Leitmotiven durch die Songs zu führen. Hierfür sei auf Stücke wie “Near Dark” oder den Opener “Half Remembered” verwiesen. Durch trip-hoppige Einsprengsel wie “Where The Enemy Sleeps” oder die Soundspielerei “Laudanum Dream” ist “The Blurred Horizon” bei konzentriertem Hören zuweilen eine etwas langatmige Angelegenheit. Zumal das vielschichtige “Hypneurotic” beweist, dass sachte Eruptionen TUESDAY THE SKY durchaus gut tun.

TUESDAY THE SKY liefern den Soundtrack – Der Film gehört euch!

Wenn dann im Schlusssong “Everything Is Free” doch noch Vocals von Tim Bowness auftauchen, wird man regelrecht aus dem Fluss gerissen. Die charmante Zurückhaltung, in der sich “The Blurred Horizon” übt, ist gleichzeitig die Stärke des Albums. Für oben genannte Situationen und noch unzählige weitere Möglichkeiten, die nach sachter, aber qualitätsvoller Begleitmusik verlangen, ist der neue TUESDAY-THE-SKY-Output ein gelungenes Werk. Proggies dürfen übrigens sowieso ein Ohr riskieren.

Shopping

Tuesday the Sky - The Blurred Horizonbei amazon16,79 €
01.09.2021

Redakteur | Koordination Themenplanung & Interviews

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'The Blurred Horizon' von Tuesday The Sky mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "The Blurred Horizon" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Tuesday the Sky - The Blurred Horizonbei amazon16,79 €
Tuesday the Sky - ThE Blurred Horizon [Vinyl LP]bei amazon33,81 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33919 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare