Veruca Salt - American Thighs

Review

„American Thighs“ war 1994 der erste Versuch von VERUCA SALT ins Rock-Geschäft einzusteigen. Mit einer Mischung aus nicht zu verlottertem Grunge und seichtem Alternative Rock sowie einer Prise Teenie-Rock (was sich besonders in den Gesangsmelodien widerspiegelt) griffen die beiden Gitarristinnen und Sängerinnen Nina Gordon und Louise Post als Hauptakteure mit ihren zwei männlichen Mitstreitern zum ersten Mal nach den Tantiemen der Hörerschaft. Zwar kann man nicht behaupten, dass VERUCA SALT nach den Wünschen der großen Musik-Bosse ihren Kram aufgezogen haben, aber sie wurden hörbar von seinerzeit gängigen Trends beeinflusst.

Im Ganzen gesehen ist die Musik auf „American Thighs“ allerdings viel zu harmlos und weitestgehend unspektakulär, um großes Aufsehen erregen zu können. Es gibt unter den Tracks zwar den einen oder anderen netten bis guten Song (wie zum Beispiel die Single-Auskopplung „Seether“), aber insgesamt gesehen fehlen ein wenig der Biss und die nötigen Emotionen, um richtig Punkten zu können. Die schweren Gitarren vermisst man größtenteils auch noch, die besonders auf späteren Releases wie „Resolver“ und auch „IV“ zum Zug kamen und überzeugen konnten. Ein Grund dafür dürfte die (noch) kompositorische Alleinherrschaft von Nina Gordon gewesen sein. Nach dem zweiten Album „Eight Arms To Hold You“ verließ Gordon die Band und gab das Zepter an Louise Post ab, die daraufhin den verzerrten Gitarren deutlich mehr Raum zugestand und auch ein feineres Händchen im Songwriting bewies und damit den Sound der Band deutlich vorantrieb.

Auch wenn der musikalische Werdegang VERUCA SALTs bereits zu erahnen war, ist „American Thighs“ lediglich ein akzeptables Album, das mit einigen netten Parts und Melodien das Prädikat „normal“ erlangen konnte. Zu mehr reichte es allerdings nicht.

Für Komplettisten und Leute, die sich ausnahmslos auf nicht zu harten Alternative Rock eingeschworen haben, ist „American Thighs“ durchaus einen Kauf wert, allen anderen sei jedoch geraten, sich erstmal mit dem dritten Album „Resolver“ zu beschäftigen, das eindeutig als bisheriges Glanzstück der Band anzusehen ist.

Shopping

Veruca Salt - American Thighs [Vinyl LP]bei amazon30,71 €
29.10.2007

Der metal.de Serviervorschlag

Oder auch: "Wer 'American Thighs' von Veruca Salt mag, wird auch das hier mögen." Lass andere Leser wissen, welche Platten sie noch anchecken sollten, wenn ihnen "American Thighs" gefällt.

Es gibt noch keine Empfehlungen zu diesem Album. Willst du die erste abgeben? Dann registriere dich oder logge dich ein.

Shopping

Veruca Salt - American Thighs [Vinyl LP]bei amazon30,71 €
Veruca Salt - American Thighsbei amazon34,40 €

Interessante Alben finden

Auf der Suche nach neuer Mucke? Durchsuche unser Review-Archiv mit aktuell 33173 Reviews und lass Dich inspirieren!

Nach Wertung filtern ▼︎
Punkten
Nach Genres filtern ►︎
  • Black Metal
  • Death Metal
  • Doom Metal
  • Gothic / Darkwave
  • Gothic Metal / Mittelalter
  • Hardcore / Grindcore
  • Heavy Metal
  • Industrial / Electronic
  • Modern Metal
  • Pagan / Viking Metal
  • Post-Rock/Metal
  • Progressive Rock/Metal
  • Punk
  • Rock
  • Sonstige
  • Thrash Metal

Kommentare